Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie lange muss an Ex-Frau Unterhalt gezahlt werden?


| 14.07.2010 12:30 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Reinhard Otto



Guten Tag,
mein Freund will die Scheidung einreichen, Unterhalt für Frau und Kinder wurden bereits berechnet. Für mich stellt sich nur die Frage, wie lange er Unterhalt an seine Frau zahlen muss. Sie sind über 10 Jahre verheiratet, seine Kinder sind 10 und 13 Jahre alt - seine Frau arbeitet etwa halbtags in der eigenen Firma mit.

Mein Freund meint, dass er ihr so lange zahlen müsste, bis sie wieder heiraten würde - was sie natürlich nicht machen würde, da ihr das Geld dann natürlich nicht mehr zu steht und es ist nicht gerade wenig, was er an Unterhalt zahlen muss. Somit heißt ja seine Aussage, bis zum Lebensende, ist das richtig? Oder bis zur Rente? Oder bis die Kinder aus dem Haus sind? Muss seine Frau nicht weiterhin arbeiten?
Würde mich über eine schnelle Antwort freuen

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Tag,

ich möchte Ihre Anfrage auf der Grundlage der mitgeteilten Informationen wie folgt beantworten:

Sie müssen unterscheiden zwischen dem Trennungsunterhalt und dem nachehelichen Unterhalt.

Bis zur Rechtskraft der Scheidung muss Ihr Freund dann als Trennungsunterhalt nach § 1361 BGB zahlen, was nach den Lebensverhältnissen und den Erwerbs- und Vermögensverhältnissen der Ehegatten angemessenen angemessen ist. Ohne nähere Daten kann hier also abschließend nicht gesagt werden, ob eine Unterhaltspflicht besteht und wenn ja, in welcher Höhe.

Nach Rechtskraft der Scheidung gilt § 1569 BGB:

"Nach der Scheidung obliegt es jedem Ehegatten, selbst für seinen Unterhalt zu sorgen. Ist er dazu außerstande, hat er gegen den anderen Ehegatten einen Anspruch auf Unterhalt nur nach den folgenden Vorschriften."

Hier müssen also besondere Umstände gegeben sein, um einen Unterhaltsanspruch begründen zu können.

Die Meinung Ihres Freundes, er müsse zahlen, bis sie wieder verheiratet sei, ist nicht zutreffend.


Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 14.07.2010 | 12:51

Es geht um den nachehelichen Unterhalt.
Was ist denn mit "besondere Umstände" gemeint? Sind die Kinder mit besonderen Umständen gemeint? Wenn ja, dann müsste er so lange zahlen, bis diese aus dem Haus sind und dann muss sie auf jeden Fall wieder arbeiten - ist das so korrekt?
Oder hat dann auch ihr alter was mit der Arbeit zu tun? Oder was ist noch mit besondern Umständen gemeint?

Vielen Dank für Ihre Mühe!

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 14.07.2010 | 12:54

Die Umstände, unter denen nachehelicher Unterhalt verlangt werden kann, sind einmal

Betreuung eines Kindes bis etwa 3 Jahren Alter, § 1570 BGB,
hier sind die Kinder deutlich älter; es besteht grundsätzlich Erwerbspflicht der Ex-Frau,

wegen Alters, § 1571 BGB

wegen Krankheit oder Gebrechen, § 1572 BGB

wegen Erwerbslosigkeit, § 1573 BGB.


Mit freundlichen Grüßen



Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie befinden sich in einer emotional anstrengenden Scheidung oder Trennungsphase, die es einem schwer macht, Luft zu holen?

Mehr Informationen
Bewertung des Fragestellers 16.07.2010 | 14:00


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.07.2010 3,8/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 61064 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,6/5,0
Mein Erstnutzer-Eindruck : kompetent und schnell - unbedingt weiterzuempfehlen. Eine der sinnvollsten Internetseiten die ich kenne. ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Unsere Fragen wurden konkret beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hat uns sehr geholfen Können so mit guten Voraussetzungen im einem Rechtsstreit gehen. Vielen Dank und gerne wieder Sehr zu empfehlen ...
FRAGESTELLER