Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie lange kann der Nachlassverwalter noch suchen obwohl ich ihn schon mitgeteilt habe das es keine w

| 23.03.2011 14:19 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von


10:31

Hallo

Folgender Sachverhalt meine Oma ist im November 2010 verstorben.Es ist ein Vermögen sowie ein Grundstück vorhanden.Sie hat 2 Söhne die erbberechtigt wären davon ist einer verstorben was mein Vater ist.Also bleibt mein Onkel und wir als Enkel das sind 3 übrig.Das Nachlassgericht hat das dann an einen Nachlassverwalter übergeben.Nun ist es so das meine Onkel und meine Geschwister das Erbe ausgeschlagen haben.Die Frist ist rum und ich bin als Erbe übriggeblieben.Der Nachlassverwalter sucht immer noch nach Erben warum auch immer.Meine Frage wie lange kann er noch suchen obwohl ich ihn schon mitgeteilt habe das es keine weiteren Erben gibt da wir unsere Familie ja kennen?Kann ich irgendetwas tun?

23.03.2011 | 15:19

Antwort

von


(742)
Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:

Sehr geehrte(r) Fragesteller (in),
Ihre Anfrage(n) möchte ich anhand Ihrer Sachverhaltsschilderung wie folgt beantworten:

Als gesetzlicher Erbe haben Sie die Möglichkeit, nach § 2353 BGB: Zuständigkeit des Nachlassgerichts, Antrag , § 2354 BGB: (weggefallen) einen Erbschein beim Nachlassgericht zu beantragen. In diesen Erbschein wird dann auch aufgenommen, wer als weiterer gesetzlicher Erbe weggefallen ist bzw. wer eben noch als Erbe in Frage kommen würde. Sie versichern dabei, dass Sie die Angaben nach bestem Wissen gemacht haben.

Mit der Erteilung des Erbscheins sollten die Zweifel des Nachlassverwalters dann eigentlich ausgeräumt sein.

Eine gesetzliche Frist für den Nachlassverwalter nach weiteren Erben suchen zu dürfen, gibt es nicht.

Für den Erbscheinsantrag suchen Sie einen Notar in Ihrer Nähe auf.

Ich hoffe, Ihnen mit diesen Ausführungen einen hilfreichen rechtlichen Überblick verschafft und die aufgeworfenen Fragen damit zufriedenstellend beantwortet zu haben. Bitte beachten Sie, dass es sich hier lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung handelt, die eine umfassende Prüfung der Sach- und Rechtslage unter Vorlage der betreffenden Unterlagen nicht ersetzen kann und soll.


Rechtsanwalt Sascha Steidel
Fachanwalt für Familienrecht

Rückfrage vom Fragesteller 24.03.2011 | 09:58

Guten Tag

Leider habe ich keine Geburts oder Sterbeurkunde meiner Oma dies müßte ja schon beim Nachlassgericht liegen.Kann ich den Erbschein trotzdem beantragen und über mein Erbe verfügen denn der Nachlassverwalter verwahrt ja unter anderem auch die Schlüssel zu Haus.
Vielen Dank

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 24.03.2011 | 10:31

Wenn die Urkunden beim Nachlassgericht vorhanden sind, können Sie den Erbscheinsantrag stellen. Die Urkunden sind dann ja nicht unauffindbar oder ähnliches.

Wenn Ihnen der Erbschein erteilt ist, sollte die Nachlassverwaltung aufgehoben werden. Dann wird Ihnen der Nachlassverwalter auch die Unterlagen übergeben.

Wie gesagt, wenden Sie sich bitte an einen Notar in Ihrer Nähe zwecks Erbscheinsantrag.

Viel glück bei der weiteren Abwicklung.

Bewertung des Fragestellers 24.03.2011 | 09:49

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Die Antwort war sehr schnell,verständlich gut für den Laien zu verstehen.Sehr super kann ich nur empfehlen

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sascha Steidel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 24.03.2011
5/5,0

Die Antwort war sehr schnell,verständlich gut für den Laien zu verstehen.Sehr super kann ich nur empfehlen


ANTWORT VON

(742)

Wrangelstrasse 16
24105 Kiel
Tel: 0431-895990
Web: http://www.kanzlei-steidel.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Miet und Pachtrecht, Internet und Computerrecht, Verkehrsrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Familienrecht, Grundstücksrecht