Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie lange ist ihr Vater noch zum Kindesunterhalt verpflichtet, nach Ende der Ausbildung, oder wenn S

06.07.2012 22:11 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Meine Tochter (20 Jahre) beendet jetzt im Juli ihrer Ausbildung danach noch eine 8 wöchige Weiterbildung wobei Sie da auch ALG oder Hartz 4 bezieht. Wie lange ist ihr Vater noch zum Interhalt verpflichtet?
Nach Ende der Ausbildung? Oder wenn Sie einen festen Job hat?
M. Becker

Sehr geehrter Ratsuchender,
Die von mir erteilte rechtliche Auskunft basiert ausschließlich auf den von Ihnen zur Verfügung gestellten Angaben. Bei meiner Antwort handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhaltes, die eine vollumfängliche Begutachtung nicht ersetzt.Ich beantworte Ihre Frage bei brücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt:

Grundsätzlich besteht nur ein Anspruch auf Unterhalt bis Ende der ersten Ausbildung. Die Eltern schulden dem Kind nur die Finanzierung der Ausbildung. Nach der Ausbildung kann ein Anspruch bestehen, wenn Erwerbsunfähigheit bei dem Kind bestehen würde, nicht jedoch Arbeitslosigkeit.

Das volljährige Kind muss grundsätzlich jede Arbeit, insbesondere nach einer Ausbildung, annehmen,um den eigenen Unterhalt zu sichern.

Eine Unterhaltspflicht für eine weitere Ausbildung würde jedoch bestehen, wenn es sich um eine angemessen Weiterbildung handelt. Voraussetzung wäre jedoch, dass diese Weiterbildung im engen zeitlichen und sachlichen Zusammenhang mit der ersten Ausbildung steht.
Vorliegend beginnt Ihre Tochter nach der Ausbildung, eine achtwöchige Weiterbildung. Bei bestehen eines sachlichen Zusammenhanges mit der Ausbildung, kann durchaus noch ein Anspruch auf Unterhalt bis Ende der Weiterbildung bestehen. Jedoch müsste sich Ihre Tochter die Beziehung von Leistungen anrechnen lassen.

Zusammenfassend bleibt leider nur zu sagen, dass Ihre Tochter nach abgeschlossner Ausbildung keinen Anspruch auf Unterhalt mehr hat.


Ich hoffe, meine Antwort hat Ihnen weitergeholfen.

Mit freundlichen Grüßen
Pothmann
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 07.07.2012 | 13:15

Sehr geehrter Ratsuchender,
ergänzend möchte ich noch auf ein Urteil vom OLG Nürnberg, Az.: 10 WF 4068/00 hinweisen. Danach kann noch in der „Orientierungsphase" bis zu 3 Monate nach der ersten Ausbildung weiter Unterhalt gewährt werden. Dies ist jedoch eine Einzelfallentscheidung und im Zweifel durch ein Gericht zu klären. Bei einem Gespräch mit dem Unterhaltspflichtigen jedoch ein Argument.Voraussetzung sind Anstrengungen bei der Berwerbung um ein Anstellungsverhältis. Ich hoffe meine Antwort hat Ihnen geholfen, über eine positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen
Pothmann
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70937 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Restlos geklärt. Vielen Dank für die schnelle Hilfe. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent! Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
deutliche, klare Stellungnahme. Hilft mich im Rechtsurwald besser auszukennen. Empfehlenswert. ...
FRAGESTELLER