Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie kündige ich meinen Vertrag mit CenturioNet?


| 21.11.2006 21:03 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht



Hallo.Ich habe auch ein Problem mit CenturioNet .Ich hatte da ein Testaccount und habe diesen noch am selben Tag an dem ich diesen angefordert habe per Kontakt-Formular gekündigt.Fast zwei Monat später bekam ich eine eMail mit der Rechnung für ein Einjahres-Abo.
Da ich davon ausgegangen bin das diese Kündigung rechtskräftig ist,habe ich mich ,oder jedenfalls habe ich versucht mit CenturioNet Kontakt aufzunehmen.Man hat mir aber nie auf meine Anfragen geantwortet.Jetzt habe ich aber mitbekommen das in der AGP von CenturioNet ein kleiner wenn auch farblich hervorgehobener Link steht mit dem ich Kündigen kann.Auf Grund meiner schweren Augenerkrankung ist mir dies nicht gleich aufgefallen. Nun gut ich habe aber trotzdem eingesehen das ich diesen Betrag bezahlen muß, da ich falsch gekündigt habe.Habe dann auch gleich über diesen Link gekündigt nur steht dann nach der Kündigung mit diesem Link ist ihr Vetrag gekündigt und wird nicht verlängert.Das Problem hierbei ist aber das ich damit nicht belegen kann das ich bei denen gekündigt habe, keine eMail oder sonstiges zum ausdrucken was belegt das ich gekündigt habe.Also habe ich CenturioNet per Kontaktformular aufgefordert mir eine Bescheinigung zukommen zu lassen, die bestätigt das ich gekündigt habe.Ohne erfolg ich habe bis jetzt ca 10 mal CenturioNet per Kontakt-Formular angeschrieben nur die melden sich nicht.Was soll ich tuhen die kommen dann nach einem Jahr wieder und wollen dann wieder ca 95 Euro haben.

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,
Schicken Sie auf dem Postwege(mit Einschreiberückschein) eine erneute Kündigung an Centurio Net.Schreiben Sie unter Angabe des Betreffs(müsste auf der Rechnung für das Ein-Jahres-Abo stehen) ,dass Sie das Abo zum nächstmöglichen Zeitpunkt kündigen.
In dem sogenannten "Kleingedruckten"( =Allgemeine Geschäftsbedingungen ,abgekürzt AGB) müsste stehen,mit welcher Frist man kündigen kann,d.h.wie lange das Abo nach Zugang der neuen Kündigung bei CenturioNet noch läuft.Dieses Kleingedruckte findet man üblicherweise unter einem entsprechenden LINK ,z.B.mit dem dortigen Hinweis auf diese Allgemeinen Geschäftsbedingungen.


Sofern Sie im Internet über die Kündigungsfristen nichts finden,fordern Sie deren Überlassung auf dem Postwege im neuen Kündigungsschreiben an.
Oder rufen Sie bei gleich bei Centurio an und fragen,wo man die
Kündigungsfristen bzw.das Kleingedruckte im Internet findet.

Sofern Sie die erste Kündigung per Kontaktformular damals ausgedruckt haben,fügen Sie diesen Ausdruck bitte Ihrem Kündigungsschreiben bei,und nehmen Sie hierauf Bezug(bitte in diesem Fall einen weiteren Ausdruck für Ihre Unterlagen fertigen).



Machen Sie sich auch von der neuen Kündigung eine Kopie für Ihre Unterlagen.

Nach Ablauf jedenfalls der Kündigungsfrist für die neue Kündigung muss nicht mehr gezahlt werden.


Mit freundlichen Grüßen und viel Erfolg!

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin




Nachfrage vom Fragesteller 22.11.2006 | 01:06

Das Problem ist ja das ich keinen Beleg für meine Kündigungen von CenturioNet bekomme.Die Kündigungsfrist ist so wie es da steht 2 Wochen vor ablauf des Vertrages und dieser Vertrag läuft in einem Jahr ab.Ich kann nichts machen , die schicken mir nichts zu.Ich kann dort anrufen wie ich will es nimmt keiner ab und dieses Problem haben viele bei CenturioNet.Ich habe nur die Grafik gespeichert die zeigt das ich gekündigt habe,aber ich weiß nicht ob das als Beweis gilt.Ich weiß nur das CenturioNet mit absicht mir die Kündigung erschweren will.
Trotzdem Danke
Markus Steinert

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 23.11.2006 | 22:51

Sehr geehrter Fragesteller,

die Kündigung ist eine sogenannte einseitige Willenserklärung.

CenturioNet muss hierauf nicht antworten oder sonstwie reagieren.Entscheidend ist,dass Sie Ihre schriftliche Kündigung ,wie angeraten,
zugestellt haben(Der Nachweis ist dann Ihre Kopie plus von Centurio Net unterschriebender Einschreiberückschein).Dann ist die Kündigung
wirksam und Sie müssen nach Ablauf der Kündigungsfrist nicht mehr zahlen.

Sollte CenturioNet den Einschreiberückschein nicht unterschreiben,
dann müssen Sie Ihre Kündigung durch den örtlich zuständigen Gerichtsvollzieher
zustellen lassen (können Sie beim Amtsgericht erfragen)
Sie können auch gleich den Gerichtsvollzieher einschalten,um einen 100%tigen Zustellnachweis zu haben.

Sobald nach einer wirksam ausgesprochenen und beweisbaren Kündigung(s.o.) die Kündigungsfrist abgelaufen ist,ist damit das
Abo beendet.es bestehen ab diesem Zeitpunkt keine Verpflichtungen
gegenüber CN mehr,insbesondere keine Zahlungspflicht.Gleichgültig ist in diesem Fall,wie CN hierauf reagiert.

Mit freundlichen Grüßen

Dorothee Mertens

Rechtsanwältin

Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schneller Kontakt.Danke nochmals. "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER