Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
497.787
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie ist dieses Arbeitszeugnis zu bewerten?

28.11.2009 19:15 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Guten Tag,

ich suche eine kurze Bewertung meines angefügten Arbeitszeugnisses:


"Zeugnis

Frau [XY], geboren am [Tag]. [Monat] [Jahr] in [Stadt], war in meiner Apotheke vom 01. Februar 2009 bis zum 31. Oktober 2009 mit einer wöchentlichen Arbeitszeit von 24 Stunden als PTA beschäftigt.

Die Apotheke [XY] ist eine öffentliche Apotheke mit dem Schwerpunkt Homöopathie und Naturheilkunde. Die Apothekeverfügt über eine große Abteilung zur Herstellung von anthroposophischen Rezepturarzneimitteln, die sie im Rahmen des üblichen Apothekenbetriebes sowohl in der Offizin, als auch über den Versandweg abgibt.

Die Aufgabengebiete von Frau [XY] umfassten:

• Mitarbeit im Handverkauf
• Beratung und Abgabe von Arzneimitteln und Kosmetika
• Herstellung von Rezepturarzneimitteln, insbesondere Triturationen

Aufgrund ihrer guten Auffassungsgabe konnte sich Frau [XY] schnell in die ihr
übertragenden Aufgaben einarbeiten und diese zu meiner vollen Zufriedenheit
erledigen. Besonders im Verkauf arbeitete sie vollkommen selbständig und konnte ihr
pharmazeutisches Wissen im Rahmen der Kundenberatung gut vermitteln.

Frau [XY] war in schwierigen Situationen belastungsfähig und zeigte stets große Einsatzbereitschaft. Sie erarbeitete die ihr übertragenen Aufgaben stets sorgfältig, pflichtbewusst und zuverlässig.

Ihr Verhalten gegenüber der Vorgesetzten, sowie den Kollegen war stets
einwandfrei.

Das Arbeitverhältnis von Frau [XY] endet auf eigenen Wunsch. Ich danke Frau [XY] für ihre wertvolle Unterstützung beim Aufbau der Apotheke und wünsche ihr für ihren weiteren persönlichen und beruflichen Weg alles Gute.

[Ort], 30.09.2009
Apotheke [XY]
[Unterschrift Inhaber]"


Handelt es sich um ein positives oder eher negatives Arbeitszeugnis? Nach meinem ersten Eindruck und ein bisschen Recherche ist es eher eine schlechte Beurteilung. Mich hat gewundert, dass das Datum des Kündigungsschreiben (30.09.) auch das Datum der Ausstellung des Kündigungsschreiben ist, obwolh ich ja erst zum 31.10. gekündigt habe; hat das etwas zu bedeuten?
Wie müsste ich verfahren, wenn ich mit dem Zeugnis nicht einverstanden bin, und ein neues Arbeitszeugnis anfordern möchte? Gibt es da irgendwelche Fristen?

Vielen Dank

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts und unter Berücksichtigung Ihres Einsatzes wie folgt beantwort

Es handelt sich vorliegend um ein qualifiziertes Arbeitszeugnis, das die Personalien, die Beschäftigungsdauer, eine Aufgabenbeschreibung sowie eine Beurteilung der Leistung enthält. Insgesamt kann das Zeugnis mit befriedigend bewertet werden.

Im Einzelnen:

Der Satz: „Aufgrund ihrer guten Auffassungsgabe konnte sich Frau [XY] schnell in die ihr übertragenden Aufgaben einarbeiten und diese zu meiner vollen Zufriedenheit erledigen“ entspricht der Note 3. Eine gute Bewertung und somit Note 2 wäre dann gegeben, wenn die Formulierung „stets zu meiner vollen Zufriedenheit“ lauten würde.

Insgesamt ist die Leistungsbeurteilung etwas kurz geraten, da der Verkauf in den Vordergrund gerückt wird und zur Herstellung von Rezepturen gar nichts gesagt wird. Bei einer eher kurzen Beschäftigungsdauer ist eine kurze Leistungsbeurteilung aber vertretbar.

Die Formulierung: „Frau [XY] war in schwierigen Situationen belastungsfähig und zeigte stets große Einsatzbereitschaft. Sie erarbeitete die ihr übertragenen Aufgaben stets sorgfältig, pflichtbewusst und zuverlässig.“ ist widersprüchlich. Der erste Satz ist mit gut zu bewerten, der zweite Satz kann jedoch durch die passive Wendung leicht missverstanden werden, sodass dieser umformuliert werden sollte.

In dem Satz: „Ihr Verhalten gegenüber der Vorgesetzten, sowie den Kollegen war stets einwandfrei.“ fehlt das Verhalten gegenüber Kunden. Bei einer Tätigkeit mit Kundenkontakt sollte dieses erwähnt werden, da dies sonst negativ gewertet werden kann.

Negativ fällt auf, dass Ihnen für die geleistete Arbeit nicht gedankt wird (nur für die Unterstützung beim Aufbau) und dass Ihr Ausscheiden nicht bedauert wird.

Bei der Schlussformel sollten die Worte persönlich und beruflich getauscht werden.

Das Zeugnis muss ein Ausstellungsdatum enthalten. Es besteht kein Anspruch des Arbeitnehmers auf ein bestimmtes Datum, insbesondere kann nicht das Datum des Beendigungstages verlangt werden (LAG Frankfurt/M. 3.5.1995 - IV LA - B - 19/55).

Wenn Sie ein besseres Zeugnis verlangen wollen, ist dies nicht an Fristen gebunden. Allerdings können in Arbeitsverträgen Klauseln enthalten sein, die die Geltendmachung von Ansprüchen innerhalb von 3 Monaten vorschreiben. Solch eine Ausschlussfrist wäre auch wirksam. Sie sollten somit möglichst bald eine Korrektur verlangen. Grundsätzlich besteht ein Anspruch auf ein wohlwollendes qualifiziertes Arbeitszeugnis der Note 3.

Möglicherweise wäre es sinnvoll, nur ein einfaches Arbeitszeugnis zu verlangen, welches nur die Personalien, Dauer und Beschreibung der ausgeübten Tätigkeit enthält. Dieses wäre dann nur ein Tätigkeitsnachweis. Aufgrund der Kürze der Beschäftigungszeit kann aber gut begründet werden, warum kein qualifiziertes Zeugnis ausgestellt wurde.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort zunächst weiter geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Marion Deinzer
(Rechtsanwältin)
---------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte beachten Sie, dass diese Plattform lediglich zur ersten rechtlichen Orientierung dient und eine ausführliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Angaben zum Sachverhalt kann sich eine andere rechtliche


Wir
empfehlen

Kündigung Arbeitsvertrag

Schreiben Sie mit unserem interaktiven Muster Ihre Arbeitnehmerkündigung. Mit Berechnung des Resturlaubs und Fristen!

Jetzt Arbeitsvertrag kündigen
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 63724 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,2/5,0
Danke, alle Fragen wurden ausreichend beantwortet und ebenfalls eine Empfehlung, wie weiter vorgegangen werden sollte. Danke dafür !. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen dank fuer die ausfuehrliche und gute beantwortung. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für die Formulierung eines RA sehr konkret und verbindlich. Richtig bereichert haben die kleinen Beispiele unter den allgemeingültigen Regelungen im betroffenen Rechtsgebiet. Denn allgemeingültige Regelungen findet man auch im ... ...
FRAGESTELLER