Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie hoch ist zukünftig meine monatliche Unterhaltsverpflichtung, unter Berücksichtigung o.g. Daten,

| 23.10.2009 09:50 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


12:26

Ich bin seit 04-2009 geschieden und habe zwei Kinder (Zwillige, werden im Dezember 2009 12 Jahre alt - somit neue Altersstufe) und ein Kind 7 Monate alt mit meiner neuen Partnerin.
Ehegattenunterhalt muss ich nicht bezahlen.
Mein Netto (Polizeibeamter aus BW) inkl. Zulagen, Weihnachtsgeld etc. 2700 Euro, inkl. 315 Euro für das 3. Kind und inkl. 170 Euro Kindergeld für das 3. Kind.
Ich habe Schulden aus der 1. Ehe von monatlich 860 Euro für ein Haus, welches jetzt mir alleine gehört.

Wie hoch ist zukünftig meine monatliche Unterhaltsverpflichtung, unter Berücksichtigung o.g. Daten, ab dem 12. Lebensjahr meiner ersten beiden Kinder. So weit ich weiß, ist ja vom errechneten Unterhaltsbetrag das hälftige Kindergeld (also bei mir 2 x die hälfte, wegen zwei Kindern) abzuziehen.

23.10.2009 | 11:08

Antwort

von


(1217)
Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Anfrage nehme ich wie folgt Stellung:


1.

Bei der Unterhaltsberechnung gehe ich davon aus, daß die Zwillinge bei Ihrer geschiedenen Ehefrau leben und daß sie auch das Kindergeld bezieht.

Berufsbedingte Aufwendungen (z. B. Fahrtkosten zur Dienststelle) habe ich nicht berücksichtigt, da sich diesbezüglich keine Hinweise aus dem Sachverhalt ergeben.


2.

Dies vorausgeschickt und unter der Voraussetzung, daß die Schulden in vollem Umfang als ehebedingte Schulden anzusetzen sind, ergibt sich folgende Unterhaltsberechnung:

Namen der nur unterhaltspflichtigen Partner
Vater
Namen des Kindes/der Kinder
Kind 1
Kind 2
Kind 3

Unterhaltspflichtig
Vater
Einkommen von Vater . . . . . . . . 2.700,00 Euro
Schulden, Belastungen
Hypothekendarlehen . . . 860,00 Euro
Schulden, Belastungen . . . . . . . . -860,00 Euro
––––––––––––––––––
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . . 1.840,00 Euro

Kinder
Kind 1
Alter von Kind 1 . . . . . . . . . . . 12 Jahre
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 1 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . . 164,00 Euro

Kind 2
Alter von Kind 2 . . . . . . . . . . . 12 Jahre
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 2 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . . 164,00 Euro

Kind 3
Alter von Kind 3 . . . . . . . . . . . 1 Jahr
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 3 lebt bei Vater
Vater erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Vater erhält das Kindergeld von 170,00 Euro


Unterhaltspflichten

Unterhaltspflichten von Vater
aus dem Einkommen von Vater in Höhe von
. . . . . . . . . . 1.840,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 09
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1000

gegenüber Kind 1
Tabellenunterhalt DT 2/3 . . . 396,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -82,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro

gegenüber Kind 2
Tabellenunterhalt DT 2/3 . . . 396,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -82,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro

gegenüber Kind 3
wegen Leistungsunfähigkeit des anderen Elternteils
Tabellenunterhalt DT 2/1 . . . 296,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -85,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 211,00 Euro
dazu Kindergeld für das Kind zu verwenden
. . . . . . . . . . . 85,00 Euro
––––––––––––––––––
insgesamt . . . . . . . . . . . . . 839,00 Euro

Prüfung der Leistungsfähigkeit

Vater
Vater bleibt 1840 - 314 - 314 - 211 = . . . . 1.001,00 Euro
Das unterschreitet nicht den notwendigen Selbstbehalt von 900,00 Euro

Verteilungsergebnis
Vater . . . . . . . . . . . . . 1.086,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 85,00 Euro
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 396,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 82,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . . 396,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 82,00 Euro
Kind 3 . . . . . . . . . . . . . . 296,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 85,00 Euro
––––––––––––––––––
insgesamt . . . . . . . . . . . . 2.174,00 Euro

Zahlungspflichten
Vater zahlt an
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 628,00 Euro


D. h. für Ihre Kinder (Zwillinge) müssen bei Vollendung des 12.Lebensjahres für jedes Kind 314,00 € Unterhalt monatlich gezahlt werden.


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 23.10.2009 | 11:16

Wie sieht es mit dem Punkt 3 der Düsseldorfer Tabelle aus.
Das sind doch noch 5 Prozent des Nettoeinkommens abziehbar (max. 150 Euro).

Ist das nicht in der Berechnung zu berücksichtigen?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.10.2009 | 12:26

Sehr geehrter Fragesteller,

zu Ihrer Nachfrage nehme ich wie folgt Stellung:

Bezüglich des Pauschalabzugs von 5 % als berufsbedingte Aufwendungen gilt nach der Rechtsprechung, daß beide Elternteile damit einverstanden sein müssen. Ist das nicht der Fall, sind die berufsbedingten Aufwendungen konkret nachzuweisen.

Sie erhalten noch eine ergänzende Berechnung mit einem 5 %igen Abzug zum Vergleich.

Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Ergänzung vom Anwalt 23.10.2009 | 14:27

Sehr geehrter Fragesteller,

hier finden Sie eine Berechnung mit berufsbedingten Aufwendungen von 5 %:


Namen der nur unterhaltspflichtigen Partner
Vater
Namen des Kindes/der Kinder
Kind 1
Kind 2
Kind 3

Unterhaltspflichtig
Vater
Einkommen von Vater . . . . . . . . 2.700,00 Euro
berufsbedingte Aufwendg. 135,00 Euro
berufsbedingte Aufwendg. . . . . . . . -135,00 Euro
––––––––––––––––––
bleibt . . . . . . . . . . . . . 2.565,00 Euro
Schulden, Belastungen
Hypothekendarlehen . . . 860,00 Euro
Schulden, Belastungen . . . . . . . . -860,00 Euro
––––––––––––––––––
unterhaltsrechtliches Einkommen . . . . . 1.705,00 Euro

Kinder
Kind 1
Alter von Kind 1 . . . . . . . . . . . 12 Jahre
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 1 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . . 164,00 Euro

Kind 2
Alter von Kind 2 . . . . . . . . . . . 12 Jahre
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 2 lebt bei dem anderen Elternteil.
Der andere Elternteil erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Der andere Elternteil erhält das Kindergeld von
. . . . . . . . . . 164,00 Euro

Kind 3
Alter von Kind 3 . . . . . . . . . . . 1 Jahr
Der erste Elternteil ist Vater
Kind 3 lebt bei Vater
Vater erfüllt die Unterhaltspflicht durch Pflege und Erziehung.
Vater erhält das Kindergeld von 170,00 Euro


Unterhaltspflichten

Unterhaltspflichten von Vater
aus dem Einkommen von Vater in Höhe von
. . . . . . . . . . 1.705,00 Euro
ergibt sich
Kindesunterhalt nach der Düsseldorfer Tabelle, Stand 09
Gruppe 2: 1501-1900, BKB: 1000

gegenüber Kind 1
Tabellenunterhalt DT 2/3 . . . 396,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -82,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro

gegenüber Kind 2
Tabellenunterhalt DT 2/3 . . . 396,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -82,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 314,00 Euro

gegenüber Kind 3
wegen Leistungsunfähigkeit des anderen Elternteils
Tabellenunterhalt DT 2/1 . . . 296,00 Euro
abzüglich Kindergeld . . . . -85,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 211,00 Euro
dazu Kindergeld für das Kind zu verwenden
. . . . . . . . . . . 85,00 Euro
––––––––––––––––––
insgesamt . . . . . . . . . . . . . 839,00 Euro

Prüfung der Leistungsfähigkeit

Vater
Vater bleibt . . . . . . . . . . . . 866,00 Euro
Das ist weniger als der notwendige Selbstbehalt von 900,00 Euro
Defizit: 900 - 866 = . . . . . . . . . . 34,00 Euro
Daher ist zu kürzen:
vorrangiger Kindesunterhalt 314 + 314 + 211 = . . . 839,00 Euro
verfügbar 839 - 34 = . . . . . . . . . . 805,00 Euro
Mangelquote: 805/839*100 = . . . . . . . 95,948%
Kind 1 : 314 * 95,948% . . . . . . . . . 301,00 Euro
also um 13 Euro weniger.
Kind 2: 314 * 95,948% . . . . . . . . . 301,00 Euro
also um 13 Euro weniger.
Kind 3: 211 * 95,948% . . . . . . . . . 202,00 Euro
also um 9 Euro weniger.
Korrektur der Rundung bei Kind 3 . . . . . . 203,00 Euro
Das Resteinkommen erhöht sich damit auf
866 + 13 + 13 + 9 - 1 = . . . . . . . . . 900,00 Euro


Verteilungsergebnis
Vater . . . . . . . . . . . . . . 985,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 85,00 Euro
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 383,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 82,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . . 383,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 82,00 Euro
Kind 3 . . . . . . . . . . . . . . 288,00 Euro
davon Kindergeld . . . . . 85,00 Euro
––––––––––––––––––
insgesamt . . . . . . . . . . . . 2.039,00 Euro

Zahlungspflichten
Vater zahlt an
Kind 1 . . . . . . . . . . . . . 301,00 Euro
Kind 2 . . . . . . . . . . . . . 301,00 Euro
––––––––––––––––––
. . . . . . . . . . . . . . . 602,00 Euro


Mit freundlichen Grüßen

Gerhard Raab
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 23.10.2009 | 19:35

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Gerhard Raab »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.10.2009
5/5,0

ANTWORT VON

(1217)

Aachener Strasse 585
50226 Frechen-Königsdorf
Tel: 02234-63990
Web: http://www.ra-raab.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht (Arbeiter und Angestellte), Erbrecht, Familienrecht, Straßen- und Verkehrsrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, allgemein, Kaufrecht, Strafrecht