Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.675
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie hoch ist der neue jeweilige Kindesunterhalt (Tochter 13 und Sohn 8 Jahre alt)?


24.03.2006 23:19 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Stephan Bartels



Folgende Konstellation:

Ehe geschieden:

Vater (Nettoeinkommen 2.100 € mtl.), wohnt
mit Tochter (12 Jahre alt)

Mutter (Nettoeinkommen 1.300 € mtl.) wohnt
mit Sohn (7 Jahre alt)

Im Rahmen der Scheidung wurde gegenseitige Zahlung des Kindesunterhaltes zugesichert, jedoch nie gezahlt.

Frage:
Wie hoch war der jeweilige Kindesunterhalt?

Neue Situation:
Vater heiratet; andere Steuerklasse, Nettoeinkommen erhöht sich auf ca. 2.500 €.

Frage:

Wie hoch ist der neue jeweilige Kindesunterhalt (Tochter 13 und Sohn 8 Jahre alt)?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Frage, die ich im Rahmen einer angemessenen Erstberatung wie folgt beantworte:

Der geschuldete Kindesunterhalt richtet sich nach zwei Faktoren, dem Alter des Kindes und dem Nettoeinkommen des Barunterhaltspflichtigen (derjenige Elternteil, bei dem das Kind nicht wohnt) und wird im allgemeinen der sog. Düsseldorfer-Tabelle entnommen.

Für die von Ihnen mitgeteilten Daten ergeben sich aus der aktuellen Tabelle (gültig seit 01.07.2005) die folgenden Beträge:

1. Kind 12 J. alt, Einkommen des Unterhaltspflichtigen 1.300 EUR
Unterhalt = 312 EUR/Monat

2. Kind 7 J. alt, Einkommen des Unterhaltsplichtigen 2.100 EUR
Unterhalt = 317 EUR/Monat

3. Kind 13 J. alt, Einkommen des Unterhaltsplichtigen 1.300 EUR
Unterhalt = 312 EUR/Monat

4. Kind 8 J. alt, Einkommen des Unterhaltspflichtigen 2.500 EUR
Unterhalt = 351 EUR/Monat

Ich hoffe, dass ich mit diesen Angaben Ihre Frage zufriedenstellend beantwortet habe, anderenfalls möchten Sie bitte von der kostenlosen Nachfrageoption Gebrauch machen.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Bartels
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 13.05.2006 | 11:34

Entschuldigen Sie die späte Nachfrage. Ich war sechs Wochen arbeitsmäßig bedingt abwesend.
Ändert sich an Ihrer Berechnung etwas, wenn die neue Ehefrau des Vaters über kein oder nur ein ganz geringes Einkommen verfügt. Oder spielt das Einkommen der neuen Ehefrau gar keine Rolle, da es ja nicht ihre Kinder sind?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 15.05.2006 | 10:38

Sehr geehrter Fragesteller,

das Einkommen der neuen Ehefrau des Vaters ändert nichts an der Unterhaltsberechnung. Es kommt ausschließlich auf das vom Barunterhaltspflichtigen erzielte Einkommen an.

Mit freundlichen Grüßen

Stephan Bartels
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 1/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER