Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie hoch ist der Zugewinnausgleich und was muß ich meiner Frau überweisen?

21.06.2010 13:01 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Britta Möhlenbrock


Sehr geehrte Damen und Herren,
Ich habe folgende Frage zu Zugewinnausgleich.
Meine Frau hatte ein Anfangsvermögen von 50.000 € bei der Eheschließung vor 25 Jahren. Mein AV war 0.
Währen der Ehe haben wir beide ein Haus gebaut. Aktueller Wert 380.000 € und Belastungen von 140.000 €.
Während der Ehe habe ich in eine Lebensversicherung eingezahlt, die aktuell einen Rückkaufswert von 70.000 € hat und mit 30.000 € belastet ist (Beleihung).
Ferner habe ich eine Kontostand bei der Riesterrente von 12.000 €, meine Frau von 3.000 €.
Meine Frage: Wie hoch ist der Zugewinnausgleich und was muß ich meiner Frau überweisen? Ist es so, daß ich ihr den Zugewinn und ihr Anfangskapital, das wohl im Haus steckt, zahlen muß?

Vielen Dank

Sehr geehrter Ratsuchender,

auf der Grundlage des von Ihnen angegebenen Sachverhalts beantworte ich Ihre Anfrage hiermit im Rahmen einer Erstberatung wie folgt:

Übersteigt der Zugewinn des einen Ehegatten den Zugewinn des anderen, so steht die Hälfte des Überschusses dem anderen Ehegatten als Ausgleichsforderung zu, § 1378 Abs. 1 BGB.

Zugewinn ist der Betrag, um den das Endvermögen eines Ehegatten das Anfangsvermögen übersteigt, § 1373 BGB.

Dem Zugewinnausgleich unterliegen aber nur Lebensversicherungen auf Kapitalbasis. Private Rentenversicherungen (Auszahlung als Rente) unterliegen dem Versorgungsausgleich (Ausgleich der in der Ehezeit erworbenen Rentenanwartschaften) und nicht dem Zugewinnausgleich.

Dies vorangestellt, unterstelle ich hiermit, dass die Riesterrenten dem Versorgungsausgleich unterfallen und Ihre weitere Lebensversicherung als Kapitallebensversicherung dem Zugewinnausgleich unterfällt. Dann ergäbe sich (Ihre Angaben übernommen mit dem Hinweis, dass die Bewertung der privaten Lebensversicherung nicht allein aus dem Rückkaufswert erfolgen würde, wenn die Versicherung fortgeführt wird, sondern dann der sog. Fortführungswert zu ermitteln wäre).

Das Anfangsvermögen ist aber noch zu bereinigen und zur Vergleichbarkeit mit den Kaufkraftverhältnissen des Endvermögens zu indexieren. Dabei ist der Wert des Anfangsvermögens mit dem Index des Stichtages des Eheendes zu multiplizieren und durch den Index zum Zeitpunkt des Anfangsstichtags zu dividieren. Das Ergebnis ist das bereinigte Anfangsvermögen.

Wird die Ehe geschieden, so ist für die Berechnung des Zugewinns und für die Höhe der Ausgleichsforderung der Zeitpunkt der Rechtshängigkeit des Scheidungsantrags (= Zustellung des Scheidungsantrags an den anderen Ehegatten) maßgebend, § 1384 BGB. Bitte beachten Sie dies auch, wenn Sie im Vorwege den Zugewinn regeln wollen.

Hier können nur Ihre Wertangaben zugrunde gelegt werden, so dass das Anfangsvermögen so zugrunde gelegt wird, als habe eine Indexierung bereits stattgefunden. Außerdem wird davon ausgegangen, dass die Belastung in Bezug auf das Grundstück als Gesamtschuld beider Ehegatten besteht und die Beleihung der Lebensversicherung allein zu Ihren Lasten. Danach ergäbe der Zugewinn jeweils:

AV Ihrer Frau 50.000
Endvermögen 120.000 (1/2 Wert Grundstück abzüglich Belastung)
Zugewinn 70.000

Ihr AV 0
Endvermögen ca. 160.000 (1/2 Grundstück + LV 40.000)
Zugewinn 160.000

Die Hälfte der Differenz und damit 45.000 EUR wäre an Ihre Frau zu zahlen. Damit hätte Sie nach Ausgleich ein Vermögen von EUR 165.000 (1/2 Mieteigentumsanteil Grundstück + Zugewinnausgleich). Sie hingegen haben ein Vermögen von 115.000 EUR (EUR 160.000 ./. Ausgleichszahlung von EUR 45.000) und damit die EUR 50.000 weniger, welche Ihre Frau bereits als Anfangsvermögen mehr hatte.

Bitte beachten Sie, dass die Erstberatung in diesem Untermenü der Plattform keiner ausführlichen Prüfung einer Sach- und Rechtslage entsprechen kann.

Insbesondere können hier nur Ihre Angaben zu den einzelnen Vermögenspositionen zugrunde gelegt werden.

Ich hoffe, Ihnen Ihre Fragen im Rahmen einer ersten rechtlichen Einschätzung hinreichend beantwortet zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 21.06.2010 | 15:56

Hallo Frau Möhlenbrock,

vielen Dank für Ihre Antwort. Ich habe noch eine Nachfrage:
Was ist der Fortführungswert bei der LV?

Vielen Dank

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 21.06.2010 | 16:33

Sehr geehrter Ratsuchender,

nur wenn die Versicherung nach der Ehezeit nicht weiter geführt wird, ist allein der Rückkaufswert zugrunde zu legen. Anderenfalls ist der Zeitwert zum Stichtag zugrunde zu legen (unter der Prämisse, dass die Versicherung fortgeführt wird). Es sollten die Überschussanteile zum Zeitpunkt des Stichtags eingerechnet werden. Diese hängen natürlich von dem Versicherungsvertrag ab und können daher ohne Auskunft des Versicherers nicht errechnet werden. Auf Verlangen erteilen die Versicherer Auskunft über jenen Wert.


Mit freundlichen Grüßen

Britta Möhlenbrock
Rechtsanwältin

Internet: www.ra-moehlenbrock.de
Email: info@ra-moehlenbrock.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70465 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, kompetente und ausführliche Beratung! Dankeschön!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Habe etwas gewartet auf die Antwort, aber mein Angebot von € 25 war ja auch das Minimum, das man bieten kann, da stürzt sich nicht jeder Anwalt sofort darauf. Alles OK, ganz gutes System. Wer es sehr eilig hat, muss halt etwas ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank, Sie haben mir sehr geholfen! ...
FRAGESTELLER