Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie hoch ist der Kindesunterhalt an meine 2. Tochter nach der neuesten Düsseldorfer Tabelle?

10.01.2011 15:33 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Ich arbeite im öffentlichen Dienst, meine jetzige Frau ebeso. Ich habe 3 Kinder.
1. Tochter geb März 1989 Berufakademie kein Unterhalt da Verdienst hoch genug, wohnt bei Mutter.
2. Tochter geb Okt. 1991 Macht 2011 Abitur Unterhaltspflichtig, wohnt bei Mutter.
3. Sohn geb Jan. 1995 Schüler Realschule Unterhaltspflichtig, wohnt nicht bei Mutter sondern in einem betreuten Wohnen. Ich zahle für ihn 195 € monatlich an das Landrastsamt.

Mein derzeitiges Monatsgehalt Brutto 3018,66 €
Weihnachtsgeld im Novemver Brutto 2861,41 €

Abzüge:
______________monatlich____Sonderzahlung Novemver
Lohnsteuer_______553,41___________820,00
Soli______________25,27____________45,10
Kirchenst.________36,76____________65,60
Rentenvers.______312,27___________303,07
Krankenvers._____247,93___________240,64
Arbeitslosenv_____43,94____________42,64
Pflegevers._______30,60____________29,70
Zusatzversorgung__42,47____________40,35
Riesterrente_____162,17
Kapitalanlage_____39,88

Letzte Lohnsteuererklärung für 2009 bekam ich mit meiner Frau zusammen 1628 € zurück

Wie hoch ist der Kindesunterhalt an meine 2. Tochter nach der neuesten Düsseldorfer Tabelle?

Ich bitte um eine nachvollziehbare Berechnung mit Beschreibung der einzelnen Posten und deren Herleitung.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

danke für Ihre Anfrage. Diese beantworte ich gerne auf der Basis der von Ihnen gemachten Angaben folgendermaßen.

Zu Ihrer Frage:
„Wie hoch ist der Kindesunterhalt an meine 2. Tochter nach der neuesten Düsseldorfer Tabelle?"

Zunächst ist Ihr monatliches Nettoeinkommen zu berechnen.

Vom monatlichen Bruttoeinkommen sind die monatlichen Beiträge für Lohnsteuer, Solibeitrag- und Kirchensteuer, die Beiträge für Renten-, Kranken-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung sowie Zusatzversorgung, Riester-rentenbeitrag und monatlicher Beitrag zur Kapitalanlage abzuziehen:

3018,66 €
-553,41
- 25,27
- 36,76
-312,27
-247,93
- 43,94
- 30,60
- 42,47
-162,17
-39,88
-----------
1.523,96 € monatliches Nettoeinkommen

Ebenso ist dann bei der Bruttosonderzahlung für November 2010 zu verfahren:
2861,41 €
-820,00
- 45,10
- 65,60
-303,07
-240,64
- 42,64
- 29,70
- 40,35
----------
1274,31 € Nettosonderzahlung 2010

Diese Nettosonderzahlung ist durch 12 zu teilen und dieser Betrag ist zu Ihrem monatlichen Nettoeinkommen hinzu zu rechnen, da diese Sonderzahlung auf das gesamte Jahr umzulegen ist:

1274,31 € / 12 = 106,19 €

1523,96 € monatliches Nettoeinkommen + 106,19 € (1/12 der Nettosonderzahlung Nov.) = 1630,15 €.

Soweit Ihnen Fahrtkosten durch die Fahrt zur Arbeitsstätte und zurück (so sie nicht schon durch Zahlungen des Arbeitgebers ausgeglichen werden) oder auch weitere berufsbedingte Aufwendungen entstehen sollten, wäre Ihr monatliches Nettoeinkommen von 1630,15 € noch zu bereinigen. Dazu haben Sie allerdings keine Angaben gemacht, sodass ich hier nichts diesbezüglich in Abzug bringe.

Ausgehend von dem monatlichen Nettoeinkommen von 1630,15 € sind Sie in die zweite Einkommensgruppe der Düsseldorfer Tabelle (Nettoeinkommen von 1.501 – 1.900 €) einzuordnen.

Da Sie wie Sie schreiben, nur gegenüber zwei von den drei Kindern unterhaltspflichtig sind, ist auch keine Herabstufung vorzunehmen, die Düsseldorfer Tabelle geht von einer generellen Unterhaltsverpflichtung gegenüber zwei Kindern aus.

Ihre zweite Tochter ist 19 Jahre alt und lebt bei der Mutter, sie fällt also in die 4. Altersstufe der DT (ab 18 Jahre).

Der an Ihre Tochter monatlich zu leistende Unterhaltszahlbetrag (nach Abzug des vollen Kindergeldes, da Ihre Tochter volljährig ist) liegt damit bei 329 €.

Ihnen verbleiben dann monatlich:

1630,15 € monatliches Nettoeinkommen
-195,00 € Betrag, den Sie für Ihren Sohn an das Landratsamt zahlen
= 1435,15 €

1435,15 €
-329,00 € Zahlbetrag des Unterhalts für Ihre zweite Tochter
= 1106,15 € Ihnen verbleibendes monatliches Nettoeinkommen

Ihr Selbstbehalt ist damit nach Abzug beider Unterhaltsverpflichtungen gewahrt (i.H.v. 950 € ggü Ihrem minderjährigen Sohn und i.H.v. 950 € ggü Ihrer privilegierten volljährigen zweiten Tochter).

Der von Ihnen an Ihre 2. Tochter monatlich zu zahlende Unterhaltsbetrag läge demnach bei 329 €.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick gegeben zu haben und stehe Ihnen gerne weiterhin insbesondere im Rahmen der kostenlosen Nachfrage zur Verfügung.

Zum Abschluss möchte ich Sie noch hierauf hinweisen:

Bei der vorliegenden Antwort, welche ausschließlich auf Ihren Angaben beruht, handelt es sich lediglich um eine erste rechtliche Einschätzung des Sachverhalts.
Diese Einschätzung kann eine umfassende Begutachtung nicht ersetzen.
Durch Hinzufügen oder Weglassen relevanter Informationen kann die rechtliche Beurteilung völlig anders ausfallen.

Mit freundlichen Grüßen,

Gesine Mönner, Rechtsanwältin


Ergänzung vom Anwalt 12.01.2011 | 16:12

Sehr geehrter Ratsuchender,

meine Antwort möchte ich wie folgt ergänzen:

Da der von Ihnen geschilderte Sachverhalt keine Anhaltspunkte dahingehend enthält, dass die Mutter der Kinder über eigenes Einkommen verfügt, erfolgte die Berechnung ohne Berücksichtigung der Kindesmutter. Sollte die Mutter jedoch entgegen Ihrer Angaben über ein eigenes Einkommen verfügen, würde dies die Berechnung unter Umständen beeinflussen.

Mit freundlichen Grüßen,

Gesine Mönner, Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer hat mir sehr schnell und effizient weitergeholfen. Alle meine Fragen wurden beantwortet. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr Verständlich beantwortet. Hat nicht nur mit Paragraphen um sich geworfen, sondern alles wunderbar rübergebracht. Ganz große Empfehlung ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle Antwort und das am Sonntag und dann auch noch auf den Punkt gebracht ohne viel Anwaltskauderwelsch Ich bin sehr zufrieden!!! ...
FRAGESTELLER