Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie formuliert man die Einrede der Verjährung richtig


31.03.2006 09:43 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Michael Böhler



Sehr geehrte Damen und Herren,

wir haben gestern bereits eine Anfrage (Verjährung bei Wohnungskauf) gestellt. Da die Verjährung eingetreten ist, möchten wir nun gerne wissen, wie man die Einrede der Verjährung richtig formuliert.

Vielen Dank schon im Voraus und viele Grüße
Claudia65

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Ratsuchende,

Nach Eintritt der Verjährung sind Sie gem. § 214 Abs. 1 BGB berechtigt, die Leistung zu verweigern (dauerndes Leistungsverweigerungsrecht). Im Prozess ist die Verjährung aber nicht von Amts wegen zu berücksichtigen, so dass die Einrede erhoben werden muss. Hier gibt es keine besondere Formulierung, aus Ihrem Schreiben muss nur hevorgehen, dass Sie der Ansicht sind, wegen Verjährung nicht mehr zur Leistung verpflichtet zu sein.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER