Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie findet das Mediengesetz hier Anwendung

29.08.2014 01:03 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von


I Make You Sexy.com, das ist die WebSite auf die meine Frage hinzielt. Ändert das etwas an Ihrer Meinung??

29.08.2014 | 16:11

Antwort

von


(710)
Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Zunächst können Sie zu der Antwort von gestern als auch heute noch kostenlose Nachfragen stellen.

Ich ergänze meine Antwort von gestern dahingend:
Es handelt sich hierbei scheinbar um eine Website, bei der Sie sich haben eintragen lassen und ggf. auch kostenpflichtig einen Vertrag eingegangen sind.

Wenn Sie sich nur in den kostenlosen Newsletter haben eintragen lassen, dann haben Sie der Zusendung von Emails zugestimmt und müssen sich hier entweder per Email, per Fax oder Post austragen lassen. Sollten dennoch Emails trotz Austragung folgen, so ist dies nicht zulässig.

Haben Sie sich jedoch angemeldet und eine kostenpflichtige Leistung in Anspruch genommen, so ist diese auch zu erfüllen. Es ist jedoch unüblich, dass hier sämtlicher Schriftverkehr per Mail erfolgt (z.B. Mahnungen etc.). Sie können hier verlangen, dass der Schriftverkehr Ihnen nochmals komplett per Post zugesandt wird, um nachzuvollziehen, was genau das Unternehmen will.

Das Telemediengesetz findet jedenfalls auch auf dieser Seite - wie auch auf allen anderen Internetseiten - sowie elektronischen Schriftverkehr Anwendung.

Stellen Sie gerne hier oder bei der anderen Frage konkret einen Nachfrage, die ist bei beiden Antworten noch kostenlos möglich.

Der Anwendungsbereich ergibt sich wie folgt: "Der Anwendungsbereich des TMG erstreckt sich auf alle elektronischen Informations- und Kommunikationsdienste, soweit sie nicht Telekommunikationsdienste nach § 3 Nr. 24 des Telekommunikationsgesetzes (TKG), die ganz in der Übertragung von Signalen über Telekommunikationsnetze bestehen, telekommunikationsgestützte Dienste nach § 3 Nr. 25 TKG oder Rundfunk nach § 2 RStV sind. Das TMG gilt für alle Anbieter, einschließlich der öffentlichen Stellen, und zwar unabhängig davon, ob für die Nutzung ein Entgelt erhoben wird." so die Ruhr-Uni Bochum.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter
Fachanwältin für Familienrecht, Fachanwältin für Strafrecht

ANTWORT VON

(710)

Stedinger Str. 39a
27753 Delmenhorst
Tel: 04221-983945
Web: http://www.drseiter.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Fachanwalt Familienrecht, Fachanwalt Strafrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Verkehrsrecht, Tierrecht, Ordnungswidrigkeiten, Zivilrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89454 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Frage wurde schnell, freundlich und zufriedenstellend beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gut erläuterte Antwort zu meiner Frage - besten Dank ! ...
FRAGESTELLER
4,2/5,0
Sehr geehrter Herr Müller, die Beantwortung meiner Frage haben Sie schnell und ausführlich gemacht. Inzwischen habe ich dem Verwalter per mail Ihre Beurteilung der Lage geschcikt, kann aber noch nicht endgültig sagen, ob er meine ... ...
FRAGESTELLER