Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie errechnet sich die Höhe der Unterstützung?

| 23.09.2019 15:22 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


17:20

Hallo, unser 21jähriger Sohn ist auf eigenen Wunsch in eine eigene Wohnung gezogen. Er macht eine Ausbildung zum Elektroniker und erhalt z. Zt. 700Euro brutto im Monat.
Wie errechnet sich die Höhe der Unterstützung?

23.09.2019 | 15:58

Antwort

von


(596)
Lange Str. 38
31515 Wunstorf
Tel: 05031/2033
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,


Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen wie folgt beantworten:


Bei einer eigenen Wohnung beträgt der Bedarf 735 €. Darauf ist das Kindergeld, das die Eltern weiterleiten müssen, und das eigene Nettoeinkommen des Kindes nach Abzug einer Pauschale von 90 € anzurechnen. Der Restbetrag ist der ungedeckter Bedarf, den die Eltern über Unterhaltszahlungen sicherstellen müssen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen.


Mit freundlichen Grüßen aus Wunstorf

Anja Holzapfel
-Rechtsanwältin-
-Fachanwältin für Familienrecht-


Rückfrage vom Fragesteller 23.09.2019 | 17:10

Sehr geehrte Frau Holzapfel,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort. Ich bin etwas verwirrt:

Was bedeutet auf den Bedarf "angerechnet weden" bei einem Nettogehalt von 600.-€ und einem Kindergeld von 204.-€ konkret?

Was muss ich wovon abziehen bzw addieren?
735 - 204 - 600 - 90 = -159?
oder
735 + 204 - 510 = 429?

Mit Dank und freundlichen Grüßen


Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.09.2019 | 17:20

Sehr geehrter Fragesteller,

bei einem Nettoeinkommen von 600 € lautet die Rechnung:

735 € - 204 € - 510 € = 21 €

Mit freundlichen Grüßen

Anja Holzapfel

Bewertung des Fragestellers 23.09.2019 | 17:31

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Sehr schnelle Antwort, auch eine Verständnisfrage wurde schnell und verständlich beantwortet. Gern wieder und sehr zu empfehlen.
Danke Frau Holzapfel.

"
Mehr Bewertungen von Notarin und Rechtsanwältin Anja Holzapfel »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 23.09.2019
5/5,0

Sehr schnelle Antwort, auch eine Verständnisfrage wurde schnell und verständlich beantwortet. Gern wieder und sehr zu empfehlen.
Danke Frau Holzapfel.


ANTWORT VON

(596)

Lange Str. 38
31515 Wunstorf
Tel: 05031/2033
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Vertragsrecht, Erbrecht