Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie berechnet sich Unterhalt bei Volljährigkeit


09.01.2007 13:42 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht



Guten Tag,

Fakten:

meine Tochter wird nächsten Monat 18 Jahre alt.
Bisher leiste ich Kindesunterhalt nach DUS-Tabelle.
- Sie lebt dauerhaft bei meinem Ex-Mann.
- zur Zeit besucht sie die zweite Klasse einer zweijährigen Fachoberschule. Abschluß Sommer 2007: Fachabitur
Zugangsvoraussetzung war -mittlerer Bildungsabschluß-


Frage 1:
Welchen Status hat meine Tochter mit Beginn der Volljährigkeit?
Privilegiertes Kind oder nicht privilegiertes Kind.


Frage 2:
Wie berechnet sich der Unterhalt genau ?
Sind beide Elternteile nun "barunterhaltspflichtig"- oder muss ich weiterhin alleine für den Unterhalt aufkommen?


Für Ihre freundlichen Bemühungen im voraus vielen Dank.




Mit freundlichen Grüßen aus dem Saarland



Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Herr, sehr geehrte Dame,

auf Grundlage der geschilderten Details erlaube ich mir, Ihre Frage wie nachfolgend summarisch zu beantworten. Bitte beachten Sie, dass bedingungsgemäß eine Erstberatung geboten wird, die eine genaue und abschließende weiterführende Beratung nicht ersetzt!

1. ob die Tochter privilegiert volljährig ist oder nicht denkbar einer Fachoberschule davon ab, ob sie nach Abschluss der Sekundarstufe eins zur Fachhochschulreife führen soll, auch wenn in Klasse 11 neben dem Schulbesuch ein Profipraktikum zu absolvieren ist, dann wäre sie es; sie wäre es nicht, wenn nach einer abgeschlossenen Berufsausbildung die Fachhochschulreife erworben werden soll.

2. Ein Unterhaltsanspruch ergibt sich hier aus der 4. Altersstufe der Düsseldorfer Tabelle unter Berücksichtigung des Einkommens beider Eltern. Dabei haften die Eltern anteilig, die Regel, wonach der betreuenden Elternteil seine Unterhaltspflichtigen über dem minderjährigen Kind durch Pflege und Erziehung erfüllt, gilt hier nicht. Eine konkrete Unterhaltsberechnung ist im Rahmen des gebotenen Einsatzes leider nicht möglich.


Für Rückfragen stehe ich gerne zur Verfügung. Für eine weitere Vertretung schreiben Sie mich bitte ausschließlich über die untenstehende email an, ich rufe dann gerne zurück!

Hochachtungsvoll

Rechtsanwalt Hinrichs

rahinrichs@gmx.de
Ergänzung vom Anwalt 09.01.2007 | 15:27

Korrektur:
"oder nicht denkbar" = oder nicht, hängt...
"Profipraktikum"= berufliches Praktikum...
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER