Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wie Steuerbescheid rückwirkend ändern lassen wegen Bescheid für Denkmal AfA?

14.05.2019 21:27 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Bescheinigung hinsichtlich Baudenkmaleigenschaft als Grundlagenbescheid mit Rückwirkung

Wir haben ein denkmalgeschütztes Haus nach Vollsanierung 2016 bezogen (Abnahme vom Verkäufer Dezember 2016) und nutzen es selbst. Den Bescheid für die Denkmal AfA erwarten wir Ende dieses Jahr 2019 oder sogar erst Anfang 2020.

Wir waren davon ausgegangen, dass die AfA erst dann in Anspruch genommen werden kann, wenn der Bescheid vorliegt, also frühestens für das ESt Jahr 2019. Deshalb haben wir in den vergangenen Jahren ganz normal unsere Lohnsteuererklärungen für 2016 und 2017 eingereicht und die Steuerbescheide erhalten. Tatsächlich ist es aber wohl so, dass die AfA mit dem Jahr der Fertigstellung beginnt und angesetzt werden muss. Wir hätten die ESt Erklärungen für 2016 und 2017 also nicht abgeben dürfen.

Nach etwas Recherche sind wir auf §175 (1) der Abgabenordnung gestoßen, wonach ein erlassener Bescheid zu ändern ist, wenn ein Grundlagenbescheid für den betreffenden Zeitraum erlassen wird. Gehen wir richtig davon aus, dass der erwartete Bescheid für die Denkmal AfA solch ein Grundlagenbescheid ist? Wie müssen wir die Änderung unserer ESt Bescheide 2016 und 2017 beantragen? Geht das formlos sobald der Bescheid für die Denkmal AfA vorliegt, indem wir einfach auf den AfA Bescheid verweisen? Gibt es irgendwelche Fristen zu beachten oder sollten wir schon jetzt die Änderung der ESt Bescheide vormerken lassen?

Falls §175 (1) AO nicht greift, welche Möglichkeiten haben wir noch, um unsere Denkmal AfA voll auszuschöpfen?

14.05.2019 | 22:12

Antwort

von


(58)
Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
Web: http://www.steuerrecht-krefeld.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen und des Einsatzes für eine online-Erstberatung wie folgt beantworten.

Sie können grundsätzlich davon ausgehen, dass es sich bei der Bescheinigung um einen Grundlagenbescheid handelt. Nach dem Standardkommentar zum Einkommensteuergesetz "Schmidt", 37. Auflage ist das Finanzamt bei nachträglicher Erteilung eines positiven Grundlagenbescheides. Anderer Auffassung ist wohl das Finanzgericht Brandenburg. Die rechtliche Situation ist danach nicht eindeutig.


Ich würde jetzt erst einmal abwarten und nach Erteilung der Bescheinigung einen Änderungsantrag stellen und hierbei ausdrücklich auf das Urteil des Finanzgerichts Köln vom 26.4.2018 - 6 K 726/16 hinweisen.

Gerne bin ich Ihnen bei Weigerung des Finanzamts, die Einkommensteuerbescheide zu ändern, behilflich.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Franz Meyer
Steuerrecht Steuerstrafrecht


Rechtsanwalt Franz Meyer

ANTWORT VON

(58)

Tackheide 74a
47804 Krefeld
Tel: 02151 4467408
Web: http://www.steuerrecht-krefeld.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Haftungsrecht der StB, Steuerstrafrecht, Sozialversicherungsrecht, Steuerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90193 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Anfrage wurde kurz und präzise zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super, danke für die schnelle und ausführliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
schnell, kurz, prägnant, verständlich --> binz gänzlich zufrieden ...
FRAGESTELLER