Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerspruch gegen Bafög Bescheid

16.08.2011 13:43 |
Preis: ***,00 € |

Sozialrecht


Guten Tag,

ich schildere Ihnen mal kurz meine Situation.
Und zwar bin ich 25 jahre alt. Ich habe eine ausbildung hinter mir, hab meinen zivildienst gemacht und 1 1/2 jahre im beruf gearbeitet.
Ich wohne seit 4 jahren alleine .
Nun mache ich mein abi nach und habe deshalb bafög beantragt. Aber ich bekomme nur 92 euro weil die der meinung sind, das meine eltern mir mit 350 euro im monat aushelfen sollen. Meine eltern sind dazu aber nicht bereit was ich auch vollkommen nachvollziehen kann.

Wie lege ich wiederspruch gegen den bescheid ein? Gibt es noch andere möglichkeiten vom staat unterstützt zu werden wie wohngeld oder arbeitslosengeld? Was muss ich tun?

MfG

-- Einsatz geändert am 16.08.2011 13:55:47

Bafög wird grundsätzlich nicht elternunabhängig gewährt. Es gibt jedoch Ausnahmen. Eine solche Ausnahme liegt gem. § 11 Abs.3 Satz 1 Nr.1 BAföG dann vor, wenn jemand nach einem mittleren
Bildungsabschluss und einer Lehre ein Abendgym-nasium oder ein Kolleg (nicht Berufskolleg!!!) besucht, um auf den zweiten Bildungsweg sein Abitur zu machen. Diese Möglichkeit privilegiert der Gesetzgeber ausdrücklich. Liegen diese Voraussetzungen bei Ihnen vor, sollten Sie auf jeden Fall Widerspruch einlegen.

Widerspruch

Hiermit lege ich Widerspruch gegen den Bescheid vom ... ein.

Begründung:
siehe oben

Problematisch ist jedoch, dass die Widerspruchs-frist einen Monat nach Erhalt des Bescheides abläuft.
Sie müssen also schauen, ob ein Widerspruch aufgrund dieser Frist hier noch möglich ist!!!

Frage 2:

Wer Bafög bekommt, kann grundsätzlich kein Wohngeld beatragen. Mit dem Bafög sollen grundsätzlich auch die Mietkosten abgedeckt werden.

Frage 3:
Ausnahmsweise können während einer Ausbildung SGB II Leistungen als DARLEHN bewilligt werden. Dafür muss jedoch ein besonderer Härtefall vorliegen. Für die Anerkennung einer besonderen Härte müssen Sie nachweisen, dass ihre Notlage durch schwerwiegende Umstände verursacht wurde. Diese Umstände müssen außergewöhnlich sein und möglichst nicht von Ihnen verschuldet. Außerdem sind zuerst alle möglichen Härtefallregelungen nach anderen vorrangigen Gesetzen (hier also nach dem BAföG) auszuschöpfen. Ein solcher Härte-fall liegt hier nach der bisherigen Schilderung von Ihnen nicht vor. Zudem würde es sich nur um ein Darlehn handeln, das Sie später zurückzahlen müßten.

Sollten Sie noch Fragen haben, so melden Sie sich bitte bei mir.

Mit freundlichen Grüßen,
Rechtsanwalt Christian-Robert Schulz

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80374 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle, ausführliche und verständliche Antwort! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage wurde zu meiner Zufriedenheit beantwortet! Herzlichen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ich hätte niemals gedacht, dass sich ein Anwalt hier so viel Zeit nimmt und dann auch noch so ausführlich und detailliert Fragen beantwortet. Top! ...
FRAGESTELLER