Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerrufsbelehrung (ehemals Citibank) falsch

| 18. Februar 2015 19:44 |
Preis: ***,00 € |

Kredite


Beantwortet von


Bitte prüfen Sie die Widerrufsbelehrung! Mein Citibankkredit aus dem Jahr 2005 hat folgende Widerrufsbelehrung: sie können Ihre Vertragserklärung innerhalb von zwei Wochen ohne Angaben von Gründen in Textform widerrufen. Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Belehrung. Zur Wahrung der Widerrufsfrist genügt die rechtzeitige Absendung des Widerrufs.Der Widerruf ist zu richten an Citibank Privatkunden AG. Widerrufsfolgen: im Falle eines wirksamen Widerrufs sind die beiderseits empfangenen Leistungen zurückzugewähren und gezogene Nutzungen herauszugeben. Können Sie uns die empfangene Leistung ganz oder teilweise nicht oder nur in verschlechterte Zustand zurück gewähren müssen Sie uns insoweit Wertersatz leisten. Besondere Vereinbarung: widerruft der Darlehensnehmer fristgemäß seine auf den Abschluss dieses Vertrages gerichtete Willenserklärung, gilt der Widerruf als nicht erfolgt wenn er das Darlehen nicht binnen zwei Wochen entweder nach Erklärung des Widerrufs oder nach Auszahlung des Darlehens zurückzahlt. Bitte überprüfen Sie diesen Widerruf auf seine Gültigkeit. Der Kredit ist bereits abbezahlt. Vielen Dank! Oder kann ich jetzt noch lt. BGH Urteil diesen noch widerrufen?

18. Februar 2015 | 21:36

Antwort

von


(845)
Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich auf Grundlage Ihrer Schilderung summarisch gerne wie folgt beantworte:

Die Widerrufsbelehrung enthält den Passus „Die Frist beginnt frühestens mit Erhalt der Belehrung": Nach dem Urteil des Bundesgerichtshofs vom 01.03.2012, Az. III ZR 83/11 , ist die Widerrufsbelehrung schon deshalb unwirksam, weil Fristbeginn und –ende für den Verbraucher unklar bleiben.

Ein Widerruf des Kreditvertrages erscheint also möglich, was Sie ggf. zurückfordern können (z.B. sittenwidrige Restschuldversicherung), kann im Rahmen dieser Plattform nicht abschließend beurteilt werden, weshalb ich Ihnen dringend rate, einen auf das Bankrecht spezialisierten Rechtsanwalt vor Ort mit der weiteren Prüfung und ggf. Vertretung Ihrer Interessen zu beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 18. Februar 2015 | 21:43

Das betrifft aber nicht nur die Restschuldversicherung sondern unter Umständen das ich nur die Nettokredit Betrag zurückzahlen müsste und somit würden die Zinsen anderweitig verrechnet werden. Ist das so korrekt? Vielen Dank im Voraus und danke für die erste Antwort hat mir sehr weitergeholfen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 18. Februar 2015 | 21:47

Sehr geehrte Ratsuchende,

um diese Nachfrage beantworten zu können, müsste der Kreditvertrag vollumfänglich bekannt sein. Ein Spekulieren nützt Ihnen an dieser Stelle nichts, weshalb ich Ihnen nochmals nur den Gang zum Rechtsanwalt vor Ort empfehlen kann.

Mit freundlichen Grüßen

Michael Böhler
Rechtsanwalt

Rückfrage vom Fragesteller 18. Februar 2015 | 21:50

Das betrifft aber nicht nur die Restschuldversicherung sondern unter Umständen das ich nur die Nettokredit Betrag zurückzahlen müsste und somit würden die Zinsen anderweitig verrechnet werden. Ist das so korrekt? Vielen Dank im Voraus und danke für die erste Antwort hat mir sehr weitergeholfen

Bewertung des Fragestellers 18. Februar 2015 | 21:51

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Michael Böhler »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 18. Februar 2015
5/5,0

ANTWORT VON

(845)

Hussenstraße 19
78462 Konstanz
Tel: 07531-9450300
Web: http://www.anwaltskanzlei-dotterweich.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Miet- und Pachtrecht, Zivilrecht, Erbrecht, Vertragsrecht, Fachanwalt Verkehrsrecht