Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerruf einer Bestellung - Vorleistung?


09.01.2005 13:07 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Hallo...

Ich hatte übers Internet ein Bett gekauft (war ein Artikel aus ebay, den ich nach Ablauf der Auktion außerhalb von ebay direkt gekauft habe). Anbieter ist ein Händler, also besteht ein Widerrufs- und Rückgaberecht. Er hatte mich allerdings nicht darüber aufgeklärt (meines Wissens ja dann auch keine 14 Tage-Regelung)
Nachdem ich das Bett bekommen habe, hatte es schon einen kleinen Fehler, diesen habe ich auch gleich danach per email dem Vekäufer mitgeteilt. Da das Bett (Bambus!) innerhalb kurzer Zeit so starke Risse bekommen hatte, und auch die Abwicklung der Reklamation unzufrieden war (ich sollte zuerst mit Leim selbst tätig werden, später hätte ich eine Gutschrift von 35 EUR bekommen) widerrief ich die Bestellung schriftlich am 27.12.04 (Frist zum 7.1.05). Darauf kam bis Freitag keine Reaktion des Verkäufers, worauf ich nochmals dort anrief.
Auf nachfragen wolle er bis Montag klären, wie er es am besten ber Spedition abholen könnte, und er wolle mir auch bis dahin einen Abholtermin nennen.
Allerdings müßte ich das Bett erst mal abholen lassen, und ich bekäme dann erst dann mein Geld zurück (das wäre so üblich...) weil er sich das Bett erst einmal anschauen müßte, um die Schäden zu beurteilen... (Wir würden uns dann schon einig werden... O-Ton).

Ich habe natürlich nun schon Bedenken, ob ich jemals mein Geld wieder bekommen werde, wenn ich erstmal das Bett außer Haus gegeben habe, und frage deshalb an, ob ich diese Vorleistung leisten muß oder ich erst nach Überweisung (auch einer Abschlagszahlung) das Bett aus der Hand geben muß.

Gruß

Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ihr Widerruf ist wohl rechtzeitig, so dass das gesamte Geschäft rückabzuwickeln ist. Dabei hat Ihnen der Verkäufer den Kaufpreis zu erstatten und Sie im Gegenzug den Artikel an ihn auszuhändigen. Beides hat Zug um Zug zu geschehen. Dies bedeutet, dass Sie die Ware nur gegen zeitgleiche Erstattung des Kaufpreises herausgeben müssen.
Ob das Bett fehlerhaft ist, hat hier keine Bedeutung, da Sie den Kaufvertrag nach Fernabsatzgesetz widerrufen haben.

Sie sollten daher das Bett erst gegen Erstattung des vollständigen Kaufpreises herausgeben. Sonst besteht die Gefahr, dass Sie die Rückerstattung des Kaufpreises evt. gerichtlich durchsetzen müssten, was mit weiteren Kosten verbunden wäre.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER