Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
501.403
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerruf bei PKV nicht eingegangen, parallel gesetzlich und privat versichert.

09.10.2018 09:17 |
Preis: 25,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von


Sehr geehrte Damen und Herren,

folgend schildere ich meinen Problemfall und hoffe auf Ihre Hilfe.

Meine Frau und ich verdienen beide überhalb der Jaeg. Nachdem wir bisher freiwillig gesetzlich versichert waren, wurde uns durch einen Berater einer privaten Krankenversicherung der Wechsel in die private Krankenversicherung "schmackhaft" gemacht. Wir haben deshalb zum 31.08. die gesetzliche KV gekündigt und wären damit ab September privat krankenversichert gewesen. Nachdem sich Mitte Juli unsere familiären Umstände aber geändert haben, entschlossen wir uns doch in der GKV zu bleiben. Wir haben deshalb die Kündigung der GKV meiner Frau zurückgezogen, ich bin zum 01.09. von meiner bestehenden GKV zum Anbieter meiner Frau gewechselt. Wir sind somit ab 01.09. bei der gleichen KV freiwillig gesetzlich versichert.

Nun aber zum Problem: An die PKV haben wir fristgemäß den Widerruf verschickt, einen Nachweis hierfür haben wir aber leider nicht. Ich habe nun bemerkt, dass die PKV einen vierstelligen Beitrag für September und mittlerweile auch bereits für Oktober abgebucht hat. Auf unsere Nachfrage hin wurde mitgeteilt, dass dort unser Widerruf nicht einging und wir somit bei ihnen ganz normal privat krankenversichert wären.

Zur Lösung wurden uns zwei Möglichkeiten seitens der PKV angeboten:
- Beginnverlegung mit Kündigung der GKV und folglich anschließender Mitgliedschaft bei der PKV
- Kündigung der PKV zum Jahresende und folglich Zahlung der parallelen Beiträge bis einschließlich Dezember

Gibt es eine Möglichkeit den doppelten Beiträgen zu entgehen und trotzdem ab 01.01. freiwillig gesetzlich krankenversichert zu sein? Im Grunde haben wir nur den Fehler gemacht, keine Widerrufsbestätigung bei der PKV abgefragt zu haben. Die PKV macht es sich natürlich einfach und kassiert unsere Beiträge bis Jahresende ab.
09.10.2018 | 11:18

Antwort

von


(277)
Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: http://www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ohne den Nachweis eines wirksamen Widerrufs sehe ich keine Möglichkeit früher aus dem Vertrag herauszukommen. Gegebenenfalls müsste man die Widerrufsbelehrung einmal prüfen, gegebenenfalls könnte man dann, wenn diese unwirksam ist, den Vertrag komplett beseitigen. Insoweit müssten Sie Diese hier bitte mal komplett hochladen. Danke!


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Hans-Christoph Hellmann


Wir
empfehlen

Die Anwalt Flatrate

Sie sind Arzt und arbeiten den ganzen Tag zum Wohle Ihrer Patienten?

Mehr Informationen
ANTWORT VON

(277)

Eiermarkt 2
30938 Burgwedel
Tel: 05139 - 9 70 333 4
Web: http://www.hellmannundpaetsch.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Versicherungsrecht, Verkehrsrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht, Miet und Pachtrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 64524 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen Dank für die schnelle und ausführliche Antwort!!! ...
FRAGESTELLER