Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
484.392
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerruf Vertrag 1und1


| 03.12.2012 12:16 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von



Am 17.10.2012 habe ich mich für den 4 wöchigen kostenfreien Test des Homepagebaukastens bei 1 und 1 angemeldet und registriert. Dazu bekam ich auch Zugansdaten zu meinem eigenen internen Controll Center , wo unter anderem auch Verträge verwaltet werden und auch gekündigt werden können.
Am 28.10.2012 habe ich im internen Bereich dieses Systems den Vertrag gekündigt, welches mir mit selbigem Datum per email auch bestätigt wurde.Jedoch hat 1und 1 verlangt, das ich innerhalb von 7 Tagen noch den Kundenservice anrufen muss, welches ich überlesen oder vergessen habe.
Am 18.11. 2012 kam nun promt eine Rechnung für einen 1jährigen Vertrag. Sofort habe ich im internen Kundenmenü den Kundenservice kontaktiert auf meine fristgerechnte Kündigung hingewiesen und vorsorglich meinen Bankeinzug storniert. Zu diesem Zeitpunkt war ein Vertrag über den Homepagebaukasten auch im internen System nicht mehr ersichtlich. Auf mein Schreiben hat man mir nur die Rücknahme des Bankeinzuges bestätigt und heute am 03.12. 2012 kam promt eine Mahnung. Zwischenzeitlich muss auch mein Vertrag intern wieder aktiv gesetzt worden sein und auch ein Anruf beim Kundenservice brachte keine Klärung. Ich hätte jetzt einen einjährigen Vertrag und müsse zahlen. Ist dem wirklich soo???
03.12.2012 | 13:57

Antwort

von


1582 Bewertungen
Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen
Sehr geehrte Fragestellerin,

ich nehme an, dass Sie die Beauftragung per E-Mail gemacht haben und im privaten Bereich handelten.

In diesem Fall steht Ihnen bereits unabhängig des kostenlosen 4-wöchigen Zuganges ein Widerrufsrecht zu, was Sie auch fristgerecht ausgeübt haben.

Darüber hinaus ist durch die Kündigungsbestätigung auch die Kündigung wirksam innerhalb der 4-Wochen Frist eingehalten worden.

Es wäre in diesem Bereich auch etwas irreführend, wenn Ihnen einerseits die Kündigung bestätigt wird und dann aber noch zusätzliche Leistungen von Ihnen verlangt werden, aus welchem Gründen auch immer.

Ich würde dies 1und1 noch einmal auf Grundlage dieser Argumentation mitteilen und auf eine Antwort warten.

Eine Zahlungsverpflichtung besteht allerdings nach dem von Ihnen vorgetragenen Sachverhalt nicht.


Nachfrage vom Fragesteller 03.12.2012 | 14:11

Vielen Dank für Ihre Antwort.
1 und 1 beharrt aber auf dem Standpunkt, da ich ihrer Bitte noch zusätzlich anzurufen nicht nachgekommen bin, ist für sie keine wirksame Kündigung erfolgt. Sie bestehen also auf Zahlung.
Zum Zeitpunkt der Rechnungsstellung war im internen Bereich, in meinem persönlichen Kundencenter wo ich nur mit eigenem Login rein komme, auch kein Vertrag mehr zu sehen. Wenn ich da jetzt schaue, dann steht da wieder ein aktiver Vertrag???
Ist das rechtens? In dem Moment wo sie die Kündigungsmöglichkeit anbieten und auch machen im internen eigenen Kundenbereich, sollte doch damit meine Pflicht erfüllt sein oder??

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 03.12.2012 | 14:37

Sehr geehrte Fragestellerin,

wenn im internen Bereich eine Kündigungsmöglichkeit gegeben ist und Sie auch diesbezüglich bereits die Kündigungsbestätigung erhalten haben, wäre es gegen die guten Sitten, die Wirksamkeit von einem weiteren Telefonanruf abhängig zu machen.

Dass sich 1und1 da quer stellt, ist keine Besonderheit, allerdings scheut auch 1und1 in diesem meist die gerichtliche Auseinandersetzung.

Ich kann Ihnen aber nur raten, dass Sie alle E-Mails zur Sicherheit schon einmal ausdrucken, die dann ggf. vorgelegt werden können, auch Bildschirmfotos vom Kundencenter und der dortigen Menüführung hinsichtlich der Kündigung.

Wenn Sie noch weitere Fragen haben sollten, sprechen Sie mich bitte direkt per E-Mail an, da diese Plattform nur eine einmalige Nachfrage erlaubt, ich Ihnen aber weiterhin Auskunft geben möchte.

Über eine ggf. positive Bewertung würde ich mich freuen.

Mit freundlichen Grüßen

Hoffmeyer
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 04.12.2012 | 23:13


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"immer wieder gerne, vielen Dank"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Felix Hoffmeyer »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 04.12.2012
5/5.0

immer wieder gerne, vielen Dank


ANTWORT VON

1582 Bewertungen

Schwarzer Bär 4
30449 Hannover
Tel: 0511 1322 1696
Tel: 0177 2993178
Web: www.anwalt-prime.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Verkehrsrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Miet und Pachtrecht, Erbrecht, Verwaltungsrecht, Baurecht, Internet und Computerrecht, Zivilrecht, Arbeitsrecht