Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Widerrechtliche Anbauten und ein abschließbarer Fenstergriff (Sondereigentum)

| 31.03.2020 18:44 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von


21:32
Wir wohnen in einer Eigentumswohnanlage mit 2 Häusern a 8 Parteien. Für jedes Haus gibt es eine eigene Haustür. Es wurden zusätzlich für jedes Haus 2 Gebäudeteile als Fahrradgarage gebaut. In das jedes Haus die Fahrräder einschließen kann. Es heißt in der Teilungserklärung wörtlich: Nebengebäude bzw. abgeschlossener Gebäudeteil für Berechtigte, Sondereigentumsrechte, gemeinschaftlich gemäß § 428 BGB . Nun denkt ein Mitbewohner das er in dem Gebäude etwas ändern kann, wie z.B. anbringen einer Werkzeugleiste oder das Fenster mit einem abschließbaren Fenstergriff zu versehen. Meine Frage wäre, da es sich ja um Sondereigentum handelt, darf er ohne Zustimmung der anderen Eigentümer solche Veränderungen machen.
31.03.2020 | 19:43

Antwort

von


(1956)
Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Als Sondereigentum gilt, was nur einem Eigentümer dient. Mit diesem Sondereigentum kann der Eigentümer grundsätzlich machen, was er will, solange er die Interessen der anderen Eigentümer nicht beeinträchtigt oder die äußere Gestaltung der Anlage verändert. Veränderungen im Inneren wie abschließbare Fenstergriffe oder Werkzeugleiste wären im Sondereigentum also auch ohne Zustimmung der anderen Eigentümer zulässig.

Wenn ich Ihre Schilderung richtig verstehe, sind die Nebengebäude aber für die Nutzung durch mehrere Eigentümer vorgesehen. Es handelt sich dann um Gemeinschaftseigentum und ein einzelner Eigentümer darf ohne Zustimmung der anderen berechtigten Eigentümer keine Veränderungen vornehmen.


Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Jan Wilking

Rückfrage vom Fragesteller 31.03.2020 | 21:07

Ja, es handelt sich um einen für alle genutzten Raum zum Fahrräder abstellen, also als Gemeinschaftseigentum. Wenn ich Sie richtig verstanden habe darf er bei Gemeinschaftseigentum so etwas nicht machen.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 31.03.2020 | 21:32

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Das ist korrekt, ohne Zustimmung der anderen Eigentümer sind bauliche Veränderung grundsätzlich
nicht zulässig (<a href="http://dejure.org/gesetze/WEG/22.html" target="_blank" class="djo_link" title="§ 22 WEG: Besondere Aufwendungen, Wiederaufbau">§ 22 WEG</a> )

Mit freundlichen Grüßen

Bewertung des Fragestellers 01.04.2020 | 19:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Schnelle Antwort, ich habe alles verstanden. Gerne beim nächsten Mal wieder."
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Jan Wilking »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 01.04.2020
5/5,0

Schnelle Antwort, ich habe alles verstanden. Gerne beim nächsten Mal wieder.


ANTWORT VON

(1956)

Brandsweg 20
26131 Oldenburg
Tel: 0441-7779786
Web: http://www.jan-wilking.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Internet und Computerrecht, Vertragsrecht, Kaufrecht, Urheberrecht, Arbeitsrecht, Wettbewerbsrecht, Medienrecht, Miet und Pachtrecht