Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wertermittlung


22.12.2006 15:03 |
Preis: ***,00 € |

Kaufrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann



Frau XY ist schon sehr gebrechlich und betagt und möchte ihr Haus verkaufen. Dieses hat ca. 65 m^2 Wfl. und ein 2700 m^2 großes Grundstück.

Sie weiß, dass ihr Nachbar vor ein paar Jahren sein fast ebenso großes Grundstück für 120 000,00 Euro verkauft hat.

Wir gingen zum Bauamt und stellten fest, dass nunmehr ein rechtskräftiger B-Plan vorhanden ist, das Grundstück mit fünf Reihenhäusern bebaut werden könnte und ungefähr das Doppelte wert ist.

Können wir das Grundstück für den niedrigeren Wert kaufen und teurer wieder verkaufen.

Kann man das rechtlich tun?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Selbstverständlich können Sie versuchen, das Grundstück zu einem günstigen Preis zu erwerben, und es dann später für einen höheren Preis weiterzuverkaufen.

Rechtlich steht dem nichts entgegen. Es ist allein Sache der Verkäuferin, sich zu überlegen, welchen Preis sie für das Haus erzielen möchte. Bietet sie es ihnen zu einem Preis an, der unter dem tatsächlichen Wert liegt, können Sie ein Schnäppchen machen.

Ich wünsche Ihnen für die Vertragsgespräche viel Erfolg und hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt




--
Rechtsanwalt A. Schwartmann
Gleueler Str. 249 D-50935 Köln
Tel: (0221) 355 9205 / Fax: (0221) 355 9206 / Mobil: (0170) 380 5395
Sipgate: (0221) 355 333915 / Skype: schwartmann50733
www.rechtsanwalt-schwartmann.de
www.mietrecht-in-koeln.de
www.net-scheidung24.de
www.online-rechtsauskunft.net
<img src="http://www.andreas-schwartmann.de/logo.gif">
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER