Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
482.008
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werkvertrag verschenkt - wer kann reklamieren und Rückzahlungsforderung stellen?


| 14.12.2017 14:52 |
Preis: 35,00 € |

Vertragsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle



Zwei Verlobte schließen mit einem Fotografen einen Werkvertrag zur Erstellung von Hochzeitsfotos ab. Dabei wurde vereinbart, dass die Rechnung direkt an den Vater der Braut gesendet werden soll, der diese als Hochzeitsgeschenk an seine Tochter begleicht.

Die Fotos werden vereinbarungsgemäß hergestellt und an das Ehepaar ausgeliefert. Dieses ist mit den Fotos zufrieden, der Vater fordert jedoch vom Fotografen aufgrund angeblich schlechter Leistung eine Teilrückzahlung in Höhe von 70% des Auftragswertes.

Ist der Vater nunmehr überhaupt berechtigt, Ansprüche aus diesem Vertrag zu erheben?

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrter Ratsuchender,



Vertragspartner und damit Anspruchsberechtigte aus dem Vertrag bleiben die Verlobten/nun das Ehepaar.

Auch die freiwillige Zahlung Dritter oder die absprachegemäße Rechnungsstellung an Dritte ändert daran nichts.


Daher kann der Vater nach Ihrer Sachverhaltsdarstellung Ansprüche auch dem Vertrag nicht wirksam geltend machen.



Das kann sich nur dann ändern, wenn das Ehepaar seine Gewährleistungsansprüche an der Vater antritt und diese Abtretung dann dem Fotografen offenbart wird.



Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg
Bewertung des Fragestellers 16.12.2017 | 10:00


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

FRAGESTELLER 16.12.2017 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60519 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
3,6/5,0
Ich bezweifle die Richtigkeit resp. Vollständigkeit der Antwort. Konkrete Verweise auf Steuergesetze fehlen. Damit werde ich kaum weiter kommen beim Finanzamt. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Der Rechtsanwalt konnte deutlich mehr Klarheit in einen rechtlich fuer mich schwer einzuschaetzenden Sachverhalt bringen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Obwohl das Ergebnis für den Betroffenen(den ich berate) niederschmetternd ist, hat mich der Anwalt schnell und gut beraten. MFG ...
FRAGESTELLER