Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werden Arbeitauslagen bei der Haftzeit berücksichtigt???

07.09.2009 22:33 |
Preis: ***,00 € |

Strafrecht


Schönen guten Abend!!

Meine Frage lauten:
Wenn Person A bei einer Verurteilung 2J auf Bewährung und dann nochmal bei einer Verurteilung zu 4 Monaten auf Bewährung mit insgesamt 500 Arbeitsstunden bekommen hat und diese auch abgeleistet hat. Und bei einer Erneuten Verurteilung zu 14Monaten ohne Bewährung bekommen hat.
Werden die 2 Bewährungen sofort im vollen umfang wiederrufen oder werden die Arbeitstunden irgendwie mit angerechnet???

Vielen Dank im Vorraus

Guten Tag!

Vielen Dank für Ihre Anfrage.

Ob durch die letzte Freiheitsstrafe ein Widerruf der Aussetzung zur Bewährung hinsichtlich der beiden vorangegangenen Freiheitsstrafen zu erwarten ist, hängt entscheidend davon ab, ob diese getilgt sind. Leider teilen Sie nicht mit, wann diese Strafen genau verhängt worden sind und wie hoch die ausgeurteilten Strafen und die jeweilige Bewährungsdauer war.

Ich verstehe Ihre Frage jedoch so, dass bei der zweiten Strafe zwar die Bewährungsauflage (also die 500h) abgeleistet worden sind, die Bewährungszeit jedoch noch nicht vorüber war. In diesem Fall müssen Sie mit einem Widerruf der Bewährung rechnen. Die Arbeitsstunden finden dann keine Anrechnung, denn Sie sind keine Strafe im eigentlichen Sinne, sondern eben nur eine Auflage. Person A müsste dann damit rechnen, die volle Strafe verbüssen zu müssen.

Bei Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der Nachfragefunktion gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Biernacki
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 07.09.2009 | 23:25

Hallo noch mal!!!

Also die 1te Strafe war 2 Jahre auf 2Jahre bewährung mit 300Arbeitsstunden von Juli 2005 wurde 2006 auf 4 Jahre Bewährung verlängert. Die 2te Strafe war 4 Monate auf 2Jahre Bewährung mit 200Arbeitsstundenv von Dezember 2006!!!
Bei Jetzige Verurteilung war am 26.11.2008 Rechtskräftig 03.05.2009.
Alle Verurteilungen von drei verschiedenen Staatsanwaltschaften!!!
Die eine Staatsanwaltschaft hat geschrieben das sie im verfahren mit den 2Jahren noch keinen Antrag gestellt hat und das sie erst den Rechtskräftigen Ausgang des Urteils abwarten will. das sind ja jetzt schon 4 Monate her. Und die andere Staatsanwaltschaft hat den Widerruf beantragt. In Februar. Seit dem Auch wieder nix gehört!! Ist das Normal oder warten die mit den Widersprüchen bist die erste abzusitzende haftstrafe fast vorbei ist???

MFG

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 07.09.2009 | 23:39

Gerne beantworte ich Ihre Nachfrage.

Leider ist es völlig normal, dass derartige Vorgänge bei einigen Staatsanwaltschaften sehr lange dauern. Ein Zeitraum von 4 Monaten ist zwischen Rechtskraft und Antrag zum Bewährungswiderruf ist keine Seltenheit. Keinesfalls wird die StA jedoch bis zum Ende der Verbüssung abwarten. Eine derartige Verzögerung liegt auch nicht im Interesse der Staatsanwaltschaft. Eine Entscheidung der StA und auch eine Entscheidung des Gerichts über den Widerruf wird in den nächsten Wochen oder Monaten ergehen.

Ich kann Ihnen nur dringend raten, sich einen Verteidiger zu suchen, um wenigstens noch zu versuchen, das Schlimmste zu verhindern.

Gerne können Sie sich diesbezüglich an meine Kanzlei wenden.

Mit freundlichen Grüßen

Alexander Biernacki
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70030 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die schnelle und konkrete Antwort hat mir sehr gut gefallen. Ich hatte diese Webseite leider zu spät kennengelernt. Vorher war ich bei zwei Anwählte, die mir gar nicht geholfen haben. Ein Anwalt hat sogar die Akten und der Vertrag ... ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Frage 1 ist leider nicht eindeutig beantwortet worden ; ansonsten aber sehr zufriedendstellende Antworten. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
sehr gut verständliche und kompetente Antwort ...
FRAGESTELLER