Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werde ich definitiv eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung bekommen?

23.08.2008 16:49 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von


17:29

Sehr geehrte Damen, sehr geehrte Herren,
Ich hatte im Jahr 2004 ein Haus zur Eigennutzung gekauft. Dieses Haus hatte im EG ein kleines Ladenlokal. Dieses Ladenlokal habe ich ab Oktober 2005 für 300 € Monat vermietet. Im Februar 2007 habe ich dieses Haus dann wieder verkauft, weil ich zu meinem Lebensgefährten gezogen bin.
Im März diesen Jahres habe ich nun beide Steuererklärungen von 05 und 06 abgegeben. Habe auch schon seit langem den Bescheid vom FA. Ich habe hier aber nicht die monatliche Mieteinnahme mit angegeben, da ich auch in keinster Weise die ebenso abzugsfähigen Kosten, wie Maklergebühr, Grunderwerbssteuer und vor allem auch nicht die abzugsfähigen Zinsen von dem Hausdarlehen angebracht habe.
Da meine ehemaligen Mieter ja auch schon ihre Steuererklärungen für 05 und 06 abgegeben haben müssen- und ich bis jetzt noch nichts vom FA in der Richtung gehört habe, kánn es sein, dass ich damit großes Glück gehabt habe- oder kommt das FA ganz sicher noch auf mich zu, wegen Steuerhinterziehung ???
Ich habe meine Angaben nicht als Steuerhinterziehung empfunden, da ich ja, wenn ich auch alle abzugsfähigen Kosten angegeben hätte, eine erhebliche Steuerrückzahlung bekommen hätte. Ich habe darauf verzichtet, weil ich auch wirklich überhaupt nicht wußte, wie ich was und wo, wie auszufüllen gehabt hätte.
Wie soll ich mich jetzt verhalten ? Könnte es eine Chance geben, dass das dem FA nicht auffällt ? Oder werde ich definitiv eine Anzeige wegen Steuerhinterziehung bekommen ??? Ich habe mir doch aber keinen Vorteil damit verschafft- sehr sicher sogar einen finanziellen Nachteil. Ich habe noch nie irgend etwas mit der Justiz zu tun gehabt- und habe aber jetzt deswegen eine riesen Angst. Was soll ich tun ???
Tausend Dank im Voraus für Ihre Antwort.

23.08.2008 | 17:03

Antwort

von


(141)
Muldestr. 19
51371 Leverkusen
Tel: 0214 / 2061697
E-Mail:

Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Online-Anfrage, die ich aufgrund Ihrer Angaben gerne wie folgt beantworten möchte:

Sie sollten so schnell wie möglich in den nächsten Tagen für 2005 und 2006 berichtigte Steuererklärungen abgeben, da Sie insoweit Einkünfte aus Vermietung und Verpachtung erzielt haben.
Gerne bin ich Ihnen beim Ausfüllen der entsprechenden „Anlage V“ behilflich.

Ein Verfahren wegen Steuerhinterziehung hätten Sie dann mit Sicherheit nicht zu erwarten.

Ich hoffe, dass ich Ihnen in der Sache weiterhelfen konnte.

Mit besten Grüßen

Reinhard Schweizer
Rechtsanwalt, Dipl.-Finanzwirt


Rückfrage vom Fragesteller 23.08.2008 | 17:11

Vielen Dank für Ihre Antwort. Ist es aber auch ganz sicher nicht so, wenn ich das tue- eine Selbstanzeige, wo ich auch mit Strafmaßnahmen rechnen muß ???

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 23.08.2008 | 17:29

Bei einer Selbstanzeige haben Sie NICHT mit Strafmaßnahmen zu rechnen (§ 371 Abs. 1 AO).

ANTWORT VON

(141)

Muldestr. 19
51371 Leverkusen
Tel: 0214 / 2061697
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Verwaltungsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95016 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort kam schnell. Ich konnte sie verstehen. Jederzeit wieder. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Superschnelle, freundliche und kompetente Antworten zu einem komplexen Thema des Stiftungsrechts. Vielen Dank für die Hilfe. ...
FRAGESTELLER
3,8/5,0
Die Anwort auf meine Frage war verständlich, kurz und bündig. Mehr kann man nicht erwarten und ist auch nicht nötig. Alles o.k. ...
FRAGESTELLER