Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werbungskosten Veräußerungsgeschäfte

| 13.07.2008 17:59 |
Preis: ***,00 € |

Steuerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Marlies Zerban


Kann ich die Beratungskosten eines Börsendienstes bei den Veräußerungsgeschäften Anlage SO (Aktien und Optionsscheine) als Werbungskosten ansetzen (z.B. je 50% verteilt auf die Gewinne/Verluste, die dem Halbeinkünfteverfahren unterliegen und nicht dem Halbeinkünfteverfahren unterliegen)? Oder kann ich die Werbungskosten nur in der Anlage KAP ansetzen?

Sehr geehrter Fragesteller,

ich beantworte gerne Ihre Frage im Rahmen einer Erstberatung:

Private Veräußerungsgeschäfte § 23 ESG gehören zu den Überschusseinkünften, dabei wird die Summe der Anschaffungs- oder Herstellungskosten und der Werbungskosten den Veräußerungskosten gegenübergestellt:

Dies ergibt sich unmittelbar aus der gesetzlichen Vorschrift des § 23 Abs. 3 Satz 1EStG:

Gewinn oder Verlust aus Veräußerungsgeschäften nach Absatz 1 ist der Unterschied zwischen Veräußerungspreis einerseits und den Anschaffungs- oder Herstellungskosten und den Werbungskosten andererseits.

Sie können daher die von Ihnen genannten Kosten bei dieser Einkunftsart geltend machen. Ebenso können Sie diese Kosten bei den Einkünften aus Kapitalvermögen, § 20 EStG, geltend machen, nicht jedoch zweifach.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten Überblick über die Problematik verschafft zu haben,

mit freundlichen Grüßen

M. Zerban
Rechtsanwältin
Steuerberaterin

Bewertung des Fragestellers |

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"okay! Sie haben meine eigene Einschätzung zu meiner Sicherheit bestätigt.
Vielen Dank. "