Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werbung auf Homepage ?

23.07.2011 14:30 |
Preis: ***,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Joachim


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich spiele mit dem Gedanken, auf meiner bisher privaten Homepage Werbung (Adsense), sowie auch Werbe-Links (Affiliate-Links) zu schalten. Geplanter Verdienst im Monat sicherlich unter 100 EUR.
Dazu folgende Fragen:
1) Sind Affiliate-Links auf ausländische Devisenbroker (Forex Broker) in Deutschland erlaubt?
( z.B. etoro.com, markets.com oder plus500.com )

2) Ich bin zurzeit Hausmann und bei der Krankenkasse über meine Frau versichert.

a) Muss ich die reine Online-Werbung beim Gewerbeamt anmelden (Gewerbeschein) oder reicht es, die Einnahmen in der jährlichen Steuererklärung anzugeben?

b) Bis zu welcher Einkommensgrenze darf ich hierbei über meine Frau bei der Krankenkasse versichert bleiben (geringfügiges Einkommen)?
Eine eigene Krankenversicherung wird sich sicher nicht lohnen und andere Jobs (Minijobs) habe ich nicht.

Danke für Ihre Antwort!

Sehr geehrter Fragesteller,

grds. Sind Links auf Seiten erlaubt, die keinen rechtswidrigen Inhalt haben. Diese Regelung bezieht sich auch auf ausländische Seiten. Bei den von Ihnen benannten Seiten gehe ich davon aus, dass diese auch entsprechende legale Dienstleister sind.

Sofern Sie mit den Verlinkungen Gewinn erwirtschaften wollen, also Geld verdienen wollen, handeln Sie gewerblich. Grds. Ist hierfür auch eine Gewerbeanmeldung erforderlich, sofern beabsichtigt ist, die Tätigkeit auf Dauer durchzuführen. Nur, wenn es sich um marginale Umsätze und auch Gewinne handelt, was bei Ihnen ein Grenzfall sein könnte, reicht es aus die Einkommen sodann in der Steuererklärung als Einkommen aus selbständiger Tätigkeit anzugeben. Allerdings empfehle ich grds. eine Gewerbeanmeldung. Dabei ist als "Gewerbe" jede selbstständige, planmäßige, auf Dauer und Gewinnerzielung angelegte Tätigkeit definiert.

Sie können bis zu einem Freibetrag in Höhe von 365,00 Euro monatlich familienversichert bleiben.



Nachfrage vom Fragesteller 23.07.2011 | 15:59

Sehr geehrter Herr Joachim,

vielen Dank für Ihre Antwort.

Gestatten Sie mir eine Nachfrage: Die genannten Forex Broker sind legale Dienstleister. Dort ist der Devisen-, Aktien, und Rohstoffhandel möglich.

Mit geht es darum, dass ja z.B. Werbung für Online-Casinos, Pokerrooms, Sportwetten usw. verboten ist, weil diese Betätigungen in Deutschland nicht erlaubt sind.

Devisenhandel (mit seinem deutlichen Verlustrisiko) und entsprechend auch die Werbung dafür sind aber nicht verboten, verstehe ich das so richtig?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 24.07.2011 | 12:04

Vielen Dank für Ihre Nachfrage.
Grds. gehe ich davon aus, dass diese Betätigungen in Deutschland erlaubt sind, nichts anderes machen ja deutsche Banken auch, indem Sie Aktien und Fonds als Vermittler anbieten. Insofern gehe ich davon aus, dass hier ein Verbot in Deutschland nicht besteht.

Gerne stehe ich Ihnen weiterhin zur Verfügung.

Viele Grüße

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER