Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Werbeanruf für Abo abgelehnt, trotzdem bekommt man Bestellbestätigung für Abo!

| 13.02.2015 21:37 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von


22:14

Ich habe vor ca. einer Woche (06.02.2015) einen Werbe-Anruf für Abo einer Fernsehzeitschrift bekommen. Ich habe am Telefon deutlich gesagt, dass ich kein Interesse habe. Aber trotzdem heute 13.02.2015 bekomme ich einen Brief von Verlag (Datum 09.02.2015) mit erstem Satz „Vielen Dank für Ihre Zeitschriftenbestellung." Es ärgert mich sehr. Deshalb bitte ich hier um eine Hilfe und Beratung, ob und wie ich widerrufen kann. Ich kann per Fax oder E-Mail (als PDF) das Schreiben vom Verlag direkt zu RA, der meinen Fall übernimmt, schicken.

13.02.2015 | 21:53

Antwort

von


(941)
Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Ein wirksamer Vertrag ist nicht zustande gekommen, da Sie keine dahin gerichtete Willenserklärung abgegeben haben.

Sie sollten der Gegenseite schreiben, dass kein Vertrag zustande gekommen ist.

Hilfsweise widerrufen Sie den vermeintlich geschlossenen Vertrag.

Da es sich um einen Fernabsatzvertrag handelt, kann man den vermeintlich am Telefon geschlossenen Vertrag auch widerrufen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Steffan Schwerin

Rückfrage vom Fragesteller 13.02.2015 | 22:09

Danke für Ihre schnelle Antwort.
Kann ich das Widerrufsschreiben formlos (ohne bestimmte Formular) schreiben und per Fax schicken? oder per Einschreiben mit Rückschein?

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 13.02.2015 | 22:14

Man sollte hier den Widerruf schon vorab per Fax und dann noch per Einschreiben mit Rückschein versenden.

Bewertung des Fragestellers 13.02.2015 | 22:16

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Steffan Schwerin »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 13.02.2015
5/5,0

ANTWORT VON

(941)

Golmsdorfer Str. 11
07749 Jena
Tel: 036412692037
Web: http://www.jena-rechtsberatung.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Zivilrecht, Miet und Pachtrecht, Familienrecht, Vertragsrecht, Internet und Computerrecht