Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer müsste an wen wieviel Unterhalt zahlen?

29.04.2010 20:34 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Schwartmann


Hallo,
ich habe zwei Kinder 13 + 9 Jahre die bei mir leben (Mutter)
Das Kindergeld bekomme ich auf mein Konto.

Der Vater hat bis jetzt für die niedrigste Stufe Unterhalt gezahlt
535,- €. (Stand 2009) Wieviel er genau verdient weiß ich nicht. Aber gehen wir mal von 1510,- € netto aus.

Jetzt will er ein Kind (13) selbst betreuen. Eins (9) soll bei mir bleiben.

Wie verhält es sich dann mit dem Unterhalt ?
Wer müßte an wen wieviel zahlen ?

Ich verdiene 1500,- netto.
Meine Miete kostet warm 600,-€
Meine Fahrtkosten sind 30 km / Weg bei 5-Tage-Woche
Welche VS kann ich abziehen ?
Kfz ? private-Unfall ? private-Renten-VS? andere ?
Kreditrate fürs Auto sind 180,- € / Monat

Sehr geehrte Ratsuchende,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich vorbehaltlich einer konkreten Prüfung gerne wie folgt beantworten darf:

Der zu zahlende Kindesunterhalt richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle.

Danach müsste der Vater für das bei Ihnen lebende 9-jährige Kind 364 EUR abzüglich des hälftigen Kindergeld, also 92 EUR, zahlen - es ergäbe sich ein Unterhaltsanspruch von 272 EUR.

Umgekehrt müssten Sie für das bei ihm lebende 13-jährige Kind 426 EUR - 92 EUR = 334 EUR zahlen.

Bei der Berechnung wurde berücksichtigt, dass Sie beide aufgrund berufsbedingter Aufwendungen unter 1.500 EUR netto verdienen dürften, mithin also nur der Mindestunterhalt nach Düsseldorfer Tabelle zu zahlen wäre.

Kosten für Versicherungen sind dabei nicht zu berücksichtigen, ebenso wenig Darlehen.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben und stehe Ihnen für eine weitergehende Beratung und Vertretung Ihrer Interessen gerne zur Verfügung.

Bitte kontaktieren Sie mich dazu entweder per E-Mail an <info@rechtsanwalt-schwartmann.de> oder telefonisch unter 0221-355 9205.


Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann
Rechtsanwalt

Nachfrage vom Fragesteller 29.04.2010 | 21:07

Danke für die schnelle Antwort!

Da das ganze Kindergeld auf mein Konto kommt, würde das dann bedeuten, daß ich dem Vater den Unterhalt für den Jungen = 334,- € zahlen müßte )
zuzüglich 182,- € Kindergeld (die Hälfte von den zwei Kindern) ??


Und kämen zum Selbstbehalt von 900,- € ?? nur die Fahrtkosten hinzu (2 x 30 km x 0,30 €) ?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 29.04.2010 | 21:54

Vielen Dank für die Nachfrage.

a) Der Vater könnte verlangen, dass das Kindergeld für das von ihm betreute Kind an ihn gezahlt wird.

b) Die Fahrtkosten kämen nicht zum Selbstbehalt hinzu, sondern werden bei Ihrem unterhaltsrelevanten Einkommen berücksichtigt.

Bitte haben Sie Verständnis, dass im Rahmen dieses Forums und für den von Ihnen gebotenen Einsatz nicht jede Detailfrage zur Unterhaltsberechnung berücksichtigt werden kann und die Berechnung vorbehaltlich einer konkreten Prüfung der Einkünfte sein muss.

Mit freundlichen Grüßen

A. Schwartmann

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70798 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle Reaktion auf die Frage und Rückfrage und was wichtiger ist, Verständliche und nachvollziehbare Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Auskunft hat mir geholfen. Ich hoffe nur das ich meine Forderungen auch in den Vertrag bekomme. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Ausführliche und gut verständliche Antworten. Für komplexe und umfangreiche Fälle jedoch kein Ersatz für einen Anwalt der z.B. auch Akteneinsicht halten kann. ...
FRAGESTELLER