Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer ist für die Gewährleistung zuständig?

| 06.06.2014 21:00 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen


Beantwortet von

Rechtsanwalt Peter Eichhorn


Hallo,
folgende Konstellation bereitet mir einige Kopfschmerzen.

Eine Firma "A" bekommt einen Auftrag zur Lieferung eines Schaltschrankes.

Firma "A" baut aber die Schaltschränke nicht selbst, sondern vergibt den Auftrag an Fa. "B".

Firma "B" baut den Schaltschrank, liefert ihn an Fa. "A" - Firma "A" wiederum liefert den Schaltschrank an den Auftraggeber.

Nun müssen in den Schaltschrank Komponenten der Fa. "C" eingebaut und verkabelt werden. Da Fa. "C" nicht in das Gewerk der Fa. "A" eingreifen will, beauftragt sie die Fa. "B" ebenfalls mit dem Einbau und der Verkabelung ihrer Komponenten noch vor Auslieferung, also in der Zeit, in der der Schaltschrank zur Errichtungin der Werkstatt der Fa. "B" befindet.

Richtig ist ja, dass die Fa. "A" gegenüber dem Auftraggeber die Gewährleistungspflicht für den Schaltschrank hat, den sie ja liefern muss.

Wer haftet denn jetzt für die Ausführung der Komponente der Fa. "C"?

Meiner Meinung nach müsste Fa. "A" insgesamt für den Schaltschrank haften, da ja Fa. "A" offizieller Lieferant des Schaltschrankes ist - liefge ich da richtig?

Vielen Dank für eine Antwort im Voraus.

Mit freundlichen Grüßen

Sehr geehrter Ratsuchender,

grundsätzlich gilt: Jede Firma haftet im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses.

"Wer haftet denn jetzt für die Ausführung der Komponente der Fa. "C"?"

Gegenüber dem Auftraggeber haftet im Rahmen der gesetzlichen Sachmangelhaftung die Firma A auch für die Komponente der Firma C, wenn also die Komponente der Firma C zu einer Mangelhaftigkeit des Schaltschrankes führt.

Bitte führen Sie zum Sachverhalt weiter aus, ob Sie mit Haftung verschuldensunabhängige Gewährleistungsrechte (z.B. Nacherfüllung) oder Schadensersatzanspüche, die ein Verschulden von Firma A voraussetzen, meinen.

Mit freundlichen Grüßen

Peter Eichhorn
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 06.06.2014 | 22:17

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Frage wurde zu meiner Zufriedenheit verständlich beantwortet. Vielen Dank dafür!!!"
FRAGESTELLER 06.06.2014 5/5,0