Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.578
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer ist Eigentümer des Pkw?


09.01.2007 15:03 |
Preis: ***,00 € |

Generelle Themen



Vor vielen Jahren habe ich das Auto meiner Nachbarin gekauft. Es wurde kein schriftlicher Kaufvertrag verwendet, die Bezahlung wurde jedoch quittiert (ohne Erwähnung meines Namens). Dieses Auto wird fast ausschließlich von mir genutzt. Als Halter des Fahrzeuges ist allerdings von vornherein mein Vater eingetragen worden. Die Kfz-Versicherung und die Kfz-Steuer läuft ebenfalls grundsätzlich über den Namen meines Vaters. Das Geld für Kfz-Versicherung und Kfz-Steuer bekam mein Vater in den letzten Jahren immer von mir zurück. Nun möchte ich einen Antrag auf Arbeitslosengeld II stellen. Jetzt rätsele ich in dem Zusammenhang, wer eigentlich unter dem rechtlichen Gesichtspunkt Eigentümer des Fahrzeuges ist. Bin ich das oder ist das mein Vater?
Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich im Rahmen dieser Erstberatung wie folgt beantworten:

Hier dürften die tatsächlichen „Besitzverhältnisse“ eine entscheidende Rolle spielen. Nach § 1006 Abs. 1 S. 1 BGB wird gesetzlich vermutet, dass der Besitzer einer beweglichen Sache zugleich Eigentümer der Sache ist. Besitzer einer Sache ist derjenige, der die tatsächliche Gewalt über die Sache ausübt, vgl. § 854 Abs. 1 BGB.
Da Sie beschreiben, dass Sie selbst das Auto hauptsächlich nutzen, sind Sie als Besitzer anzusehen und daher grds. auch als Eigentümer. Dass Sie weiterhin letztlich auch für Steuern und Versicherungen aufkommen, dürfte daneben ein weiteres Indiz für Ihre Eigentümerstellung sein. Das Indiz gegen Ihre Eigentümerstellung, nämlich u.a. die Eintragung Ihres Vaters als Halter des Kfz., dürfte hinter allem insgesamt „zurücktreten“.

Ich hoffe, Ihnen mit meiner Antwort geholfen zu haben.

Mit freundlichen Grüßen
Stephan André Schmidt, LL.M.
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER