Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
479.629
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer haftet für Schäden durch Straffälligen Jugendlichen


13.12.2010 11:09 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Guido Matthes



Sehr geehrte Damen und Herren,
mein Sohn ist bis zum jetzigen Zeitpunkt in einer Pflegefamilie untergebracht. Die Rückführung ist für dieses Jahr angesetzt. Vorher hat er sich ca. 7 Jahre in einer Kinder u. Jugendhilfe aufgehalten.Das Sorgerecht lag zu jederzeit bei mir. Anfang diesen Jahres ist mein Sohn mit zwei / drei weiteren Jugendlichen Staffällig geworden und auch entsprechend verurteilt worden. Der Umfang dieser Verurteilung ist ein Jugendarrest für drei Wochen. Da das Urteil nun rechtskräftig geworden ist, können sich nun die Geschädigten an den Schadensverursacher zur Regulierung des Schadens wenden, was auch gerade passiert.

Wer kommt / muss vorranging für diese Schäden aufkommen ?
An wen müssen die Geschädigten sich wenden ?
Bin ich als Mutter hier verpflichtet für diese Schäden aufzukommen ?

Danke für eine schnelle Rückantwort.

Mfg,




Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Fragestellerin,

Ihre gestellte Frage beantworte ich wie folgt:

Die Altersgrenze in Bezug auf die Haftung regelt sich nach § 828 BGB. Ihr mindestens 14-jähriger Sohn haftet demnach für die von ihm verursachten Schäden selbst, wenn er die geistige Entwicklung aufweist, die ihn generell das Unrecht seiner Handlungen und seine Verantwortung für sein eigenes Tun erkennen lässt. Der Jugendliche muss ein allgemeines Verständnis dafür haben, dass sein Verhalten Gefahren herbeiführen kann; einer besonderen Vorstellung von der Art seiner Verantwortlichkeit braucht es nicht

Bei gemeinschaftlich verübten Sraftaten können veraussichtlich auch die anderen Jugendlichen in Anspruch genommen werden, vgl. § 830 BGB.

Ihre eigene Haftung als Mutter kommt nur in Betracht, wenn Sie Ihre Aufsichtspflicht verletzt hätten. Wenn Ihr Sohn aber vorsätzlich und mit der zur Erkenntnis der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht gehandelt hat, sind Sie nicht für die Schäden verantwortlich. Davon ist bei einer strafrechtlichen Verurteilung Ihres Sohnes zunächst einmal auszugehen.

Ich hoffe, Ihnen einen ersten hilfreichen Überblick in der Sache verschafft zu haben. Ich weise darauf hin, dass die Beantwortung Ihrer Frage ausschließlich auf Grundlage Ihrer Schilderung erfolgt. Die Antwort dient lediglich einer ersten rechtlichen Einschätzung, die eine persönliche und ausführliche Beratung durch einen Rechtsanwalt in den seltensten Fällen ersetzen kann. Das Weglassen oder Hinzufügen weiterer Sachverhaltsangaben kann möglicherweise zu einer anderen rechtlichen Beurteilung führen. Eine endgültige Einschätzung der Rechtslage ist nur nach umfassender Sachverhaltsermittlung möglich.

Mit freundlichen Grüßen

Matthes
Rechtsanwalt
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 59978 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr schnelle, ausführliche und ich hoffe auch kompetente Antworten. So richtig weiß man das ja erst später, wenn es zum Streitfall kommt. Jedenfalls weiß ich jetzt viel mehr wie ich weiter vorgehen sollte im Streitfall mit ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort ist klar verständlich, ausführlich und zeugt von fachlicher Kompetenz. Besser geht's nicht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Super sehr schnelle Antwort.preislich günstig. ...
FRAGESTELLER