Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wer haftet bei Schäden an Tankstelle?


24.02.2005 19:46 |
Preis: ***,00 € |

Schadensersatz


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



Ich tankte an einer Zapfsäule, die auf der anderen Seite meines Tankeinfüllstutzens lag, so dass ich den Tankschlauch über meinen Kofferraumdeckel hinweg führen musste.

Beim Abnehmen des Zapfhahns´ war mir nicht aufgefallen, dass der Tankschlauch des nebenliegenden Zapfhahns´ mit dem meinigen überkreuz lag.

Als ich den Tankschlauch dann straffte, um den Zapfhahn einzuführen, wurde plötzlich der nebenliegende Zapfhahn aus seiner Halterung gerissen und flog direkt auf meinen Kofferraum und verursachte 2 Macken im Lack!

Kurze und knappe Frage!

Wer haftet? Falls es der Tankstellenbetreiber ist, kann ich dann
meine Verkehrsrechtsschutzversicherung in Anspruch nehmen?

Vielen Dank für Ihre Unterstützung vorab!

TS

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Guten Abend,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Für Schaden haftet immer der Schädiger, welchen ein verschulden (Vorsatz oder Fahrlässigkeit) trifft. Vorsatz scheidet aus.
Fraglich ist, ob dem Tankstellenbetreiber Fahrlässigkeit (außer Acht lassen, der im Verkehr erforderlichen Sorgfalt) vorgeworfen werden kann.

Nach Ihrer Schilderung ist dies aber nicht der Fall. Der Betreiber wird nicht verpflichtet sein, ständig auf die Benzinschläuche zu schauen und diese ggf. richtig einzustecken. Vielmehr wird es ausreichen, wenn die Zapfsäulen grundlegend funktionstüchtig sind.

Ich muss Ihnen daher leider mitteilen, dass eine Haftung des Tankstellenbetreibers ausscheidet.

Sie können jedoch Ihre Vollkasko (falls abgeschlossen) in Anspruch nehmen.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de
FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER