Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wenn wir getrennt leben, wieviel erhalte ich an Unterhalt?

| 14.06.2010 10:16 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo,

mein mann verdient 3100 netto (Steuer III) und ich 1200 netto.(Steuer V) Wenn wir getrennt leben wieviel erhalte ich an Unterhalt? Wir sind seit 7 jahren verheiratet. Gibt es einen Unterschied durch wen die Trennung verschuldet wurde? Gar keinen mehr nach neuem Recht oder einen Teil um das haus halten zu können? ist getrennt leben ein Unterschied zu Scheidung von der Berechnung her? habe ein haus, das mir gehört, aber abgezahlt werden muss und ich meine Kinder da nicht rausreissen will. Unsere beiden Kinder sind 3 und 6 Jahre alt. Mir ist nur das wichtigste das ich das haus halten kann und nicht verlieren würde!
14.06.2010 | 11:12

Antwort

von


(11)
Kleiner Griechenmarkt 40
50676 Köln
Tel: 0221 - 78 80 58 0
Web: http://www.berger-federenko.de
E-Mail:
Diese Anwältin zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

aufgrund Ihrer Angaben beantworte ich Ihnen Ihre Fragen wie folgt:

Bei der Unterhaltsberechnung wird im ersten Schritt der Kindesunterhalt ermittelt. Dieser richtet sich nach der Düsseldorfer Tabelle.

Bei einem Nettoeinkommen von 3.100,- € ist Ihr Ehemann in die 4. Gruppe der Düsseldorfer Tabelle einzuordnen. Es erfolgt ein Abschlag um eine Gruppe, da die Düsseldorfer Tabelle an sich auf nur 2 Unterhaltsberechtigte ausgerichtet ist. Dies entspricht einem Unterhalt für Ihre 3 und 6 Jahre alten Kinder in Höhe von 273,- € und 327,- €, also insgesamt 600,- €.

Nach Abzug des Kindesunterhaltes wird der Trennungsunterhalt wie folgt errechnet:

Einkommen Ehemann 3.100,- €
abzgl. Kindesunterhalt - 600,- €
abzg. Einkommen Ehefrau - 1.200,- €

bleibt 1.300,- € x 3/7 = 557,- €

Es ergibt sich ein Gesamtunterhaltsanspruch in Höhe von 1.157,- € (600,- € + 557,- €).

Der Kindesunterhalt muss von Ihrem Ehemann in jedem Fall gezahlt werden, ganz unabhängig von der Dauer der Ehe oder einem etwaigen Verschulden.

Auch bzgl. des Trennungsunterhaltes gibt es im deutschen Familienrecht ein Verschuldensprinzip grundsätzlich nicht. Nur in wenigen Ausnahmefällen, bei schweren Verfehlungen gegen den Ehegatten, kommt eine Herabsetzung oder ein Ausschluss des Unterhaltes in Betracht.

Da Sie zwei 3 und 6 Jahre alte Kinder betreuen, steht Ihnen auch nach der Unterhaltsreform in jedem Fall ein Anspruch auf Trennungs- bzw. nachehelichen Unterhalt zu.

Nach der Scheidung muss der Unterhalt erneut geltend gemacht werden. Der Rechenweg ändert sich durch die Scheidung aber grundsätzlich nicht. Sie müssen aber beachten, dass sich im Jahr nach der Trennung die Steuerklassen ändern, was zu Verschiebung der Unterhaltsberechnung führt.

Ich weise darauf hin, dass diese Antwort nur zu Ihrer ersten rechtlichen Information dient und eine differenzierte Unterhaltsberechnung nicht ersetzt. Bitte beachten Sie, dass bei einer kleinen Änderung des Sachverhaltes die rechtliche Würdigung völlig anders ausfallen kann.

Ich hoffe Ihnen weitergeholfen zu haben, gerne können Sie mich auch mit der Geltendmachung Ihrer Unterhaltsansprüche beauftragen.

Mit freundlichen Grüßen

Claudia Daniela Berger
Rechtsanwältin


Bewertung des Fragestellers 16.06.2010 | 11:09

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

Stellungnahme vom Anwalt:
Mehr Bewertungen von Rechtsanwältin Claudia Daniela Berger »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 16.06.2010
4,4/5,0

ANTWORT VON

(11)

Kleiner Griechenmarkt 40
50676 Köln
Tel: 0221 - 78 80 58 0
Web: http://www.berger-federenko.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Fachanwalt Familienrecht, Eherecht, Kindschaftsrecht, Mediation, Lebenspartnerschaftsrecht
Jetzt Frage stellen