Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welpen Käufer verlangt Anzahlung zurück

11.05.2021 10:20 |
Preis: 45,00 € |

Tierrecht, Tierkaufrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag, ich habe einen Wurf von Yorkshire Terrier mit Papieren also bin ich Züchter bzw hobby Züchter weil ich nur 1 Hündin habe. Eine Familie verlangte bei mir eine rüden, diesen habe ich aber nicht mehr frei. Somit habe ich denen aber keine Hündin angeboten. Nach mehreren Tagen meldeten sie sich erneut und wollten dann die letzte Hündin besichtigen mit den Worten eine Hündin wäre auch toll. Ich ließ diese Familie kommen und die Hündin mit den Geschwistern und Mutterhündin besichtigen bei uns in der Wohnung natürlich. Sie durften alle Papiere einsehen. Als die Anzahlung zur Sprache kam bot ich Ihnen an 1 Nacht noch drüber zu schlafen und sie mir dann zu überweisen. Das lehnten sie ab, sie wollen sofort an Ort und Stelle anzahlen. Anzahlung 400€ wurde gemacht. Kaufvertrag haben wir uns geeinigt dass ich vorbereitet und sie diesen dann bei Abholung unterschreiben. Ich habe diese drauf aufmerksam gemacht dass wenn dem Welpen bei mir was passiert bekommen sie die Anzahlung zurück, wenn sie abtreten verfällt diese.
Dies war auch alles ok. Nach ca 2 Stunden Aufenthalt bei mir fuhren sie wieder heim
2 Tage später kam die Nachricht sie wollen doch lieber einen Rüden und somit treten sie vom Kauf zurück. Sie forderten die Anzahlung zurück. Ich erinnere sie an unsere Absprache. Der end kaufbetrag wären 2600€ gewesen. Anzahlung 400€ wie alle anderen Käufer auch. Nun drohen sie mit Anwalt. Ich bin mit Zucht aufgewachsen und hatte damit nie Probleme. Bisher war und ist das immer so. Wie sieht es jetzt aus? Soll ich die Anzahlung einbehalten? Aus kullanz habe ich noch angeboten dass wenn ein Rüde frei werden sollte dann würde ich mich melden. Bitte um Info wie ich am besten vorgehen. Liebe Grüße und danke im voraus Christina

11.05.2021 | 11:19

Antwort

von


(1313)
Theaterplatz 9
37073 Göttingen
Tel: 0551-9989212
Tel: 015140353756
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrte Fragestellerin,

gerne beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Nach den gesetzlichen Regelungen ist eine Anzahlung grundsätzlich zurückzugewähren wenn der Vertrag nicht zustande kommt.

Hier könnte man die von Ihnen beschriebene Einigung in Ihrem Sinne ggf so deuten, dass der Gegenseite ein vertragliches Rücktrittsrecht eingeräumt wurde, für dessen Ausübung eine Vertragsstrafe in Höhe der Anzahlung vereinbart wurde.

Dies ist grundsätzlich zulässig.

Das Problem ist hier jedoch, dass Sie in einem möglichen gerichtlichen Verfahren eine solche Vereinbarung nicht beweisen könnten, wenn die Gegenseite dies bestreitet.

In diesem Falle würden Sie in dem Rechtsstreit unterliegen, da Sie für diesen Punkt in der Beweislast wären.

Insofern kann ich Ihnen hier leider nicht dazu raten, das Geld zu behalten.

Ggf wäre es ratsam noch einmal mit der Gegenseite zu erörtern, ob hier eine einvernehmliche Lösung in Betracht kommt, etwa wenn ein Rüde freiwird.

Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit gerne zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Jannis Geike
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(1313)

Theaterplatz 9
37073 Göttingen
Tel: 0551-9989212
Tel: 015140353756
Web: http://rechtsanwalt-geike.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Strafrecht, Zivilrecht, Kaufrecht, Arbeitsrecht, Vertragsrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 90264 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Klar und deutlich, und sogar mit Humor ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Einfach einzigartig perfekt einfühlsam und geduldig wie meine vielen Fragen und Nachfragen ausführlich und auch für mich als Laie verständlich und vorallem auch schnell „Tag und Nacht" beantwortet werden. Meine Hochachtung und ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Es ging um die Frage, mit welchem Argument eine Mieterhöhung begründet werden kann, wenn kein Mietspiegel und keine Vergleichsmiete vorliegt. Diese Frage wurde zu meiner vollsten Zufriedenheit beantwortet. ...
FRAGESTELLER