Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welche rechtliche Möglichkeiten gibt es, den Wohnort meines Vaters rauszufinden

| 01.02.2016 15:31 |
Preis: ***,00 € |

Familienrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Thomas Bohle


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich hatte seit 1994 keinen Kontakt mehr zu meinem Vater. Ich weiß nicht, wo er jetzt wohnt oder ob er überhaupt noch lebt. Er wäre jetzt 59 Jahre alt.

Keiner aus meiner Familie und aus seinem Umkreis hatte in den letzten Jahren Kontakt zu ihm. Keiner weiß, ob er noch lebt, wenn ja wo.

Ich habe bereits mehrere Einwohnermeldeamtsanfragen getätigt. Die letzte mir bekannte Adresse, unter der er gemeldet war, ist aus den 90ern. Ansonsten habe ich keine Anhaltspunkte, wo und ob er noch lebt.

Falls er noch lebt, gehe ich davon aus, er lebt in Deutschland.

Ich habe lediglich seinen Namen, Geburtsdatum, Geburtsort und 2 Adressen, unter denen er in den 90er Jahren gewohnt hat.

Die Polizei wollte keine Vermisstenanzeige aufnehmen, weil es kein konkreter Anlass für eine Suche ist.

Es ist sicher mein genetischer und rechtlicher Vater. Es muss doch eine Möglichkeit geben, dass mir die Behörden Auskunft geben, ob er noch lebt, oder wo er wohnt. Ich will wieder Kontakt zu ihm. Da ich umgezogen bin, weiß er auch nicht wo ich wohne, also es ist nicht so, dass er sicher keinen Kontakt möchte.

Mein Ziel ist, eine (behördliche) Auskunft zu erlangen, ob er noch lebt und wenn ja, möchte ich seine Adresse oder seinen Aufenthaltsort oder seine Telefonnummer wissen.

Welche Möglichkeiten gibt es, dieses Ziel rechtlich zu erreichen?

Vielen Dank!

Sehr geehrter Ratsuchender,


es besteht letztlich nur die Möglichkeit, über eine Einwohnermeldeamtsanfrage zur letzten gemeldeten Adresse ggfs. Informationen zu erlangen.

Diese Auskunftserteilung beim Meldeamt kann genutzt werden, um vermisste Verwandte ausfindig zu machen, da jeder jeder deutsche Bürger ansich dazu verpflichtet ist, sich bei einem Umzug neu bei dem zuständigen Einwohnermeldeamt anzumelden, so dass durchaus Chancen bestehen, beim Einwohnermeldeamt eine Auskunft zur neuen Adresse zu erhalten.

Hat Ihr Vater sich aber nicht ordnungsgemäß umgemeldet, wird eine behördliche Auskunft nicht zum Ziel führen können. Denn über diese Auskunft des Meldeamtes hinaus ist keine Behörde zur weiteren Auskünfte oder Nachforschungen verpflichtet.

Dazu werden Sie die Behörden auch nicht verpflichten können, da es eben keine gesetzliche Grundlage zur weiteren Auskunft gibt.


Ihnen bleibt dann nur der Weg über die private Suche, sei es einen Postanfrage (die vielleicht die aktuelle Adresse bringt) oder die Einschaltung eines Privatdetektives.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg
.

Nachfrage vom Fragesteller 01.02.2016 | 20:15

Vielen Dank für die schnelle Antwort. Könnte man durch eine "fiktive" Zivilklage, beispielsweise dass man versucht eine erfundene Forderung geltend zu machen, an seine Adresse kommen? Also dass dann durch ein Gericht beispielsweise die Adresse ermittelt werden muss, wodurch ich diese dann sehe und anschließend die Klage zurücknehme? Würde das gehen?

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 01.02.2016 | 20:52

Sehr geehrter Ratsuchender,


das geht nicht.

Sie müssen für die Klagezustellung eine ladungsfähige Anschrift nennen; kann dort nicht zugestellt werden, werden SIE vom Gericht aufgefordert, eine Anschrift anzugeben.

Auch wenn Sie die öffentliche Zustellung beantragen, weil die Adresse unbekannt ist, würde das Gericht die Adresse NICHT ermitteln. Es würde ein öffentlicher Aushang mit der alten Adresse erfolgen.


Insoweit bleibt Ihnen daher nur noch die Möglichkeit, privat die Ermittlungen vornehmen zu lassen - Sie werden es also nicht schaffen, einer Behörde diese Aufgabe aufzuerlegen.


Mit freundlichen Grüßen

Rechtsanwalt
Thomas Bohle, Oldenburg

Bewertung des Fragestellers 01.02.2016 | 20:55

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Alles bestens, sehr schnelle Antwort und gut begründet und verständlich. gerne wieder, kann diesen Anwalt wirklich empfehlen "
Stellungnahme vom Anwalt:
FRAGESTELLER 01.02.2016 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70047 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Schnelle und fundierte Antwort bei einem komplexen Thema. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER