Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.084
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welche Verteilerschlüssel sind für die Nebenkostenabrechnung rechtens?


21.01.2005 12:07 |
Preis: ***,00 € |

Mietrecht, Wohnungseigentum


Beantwortet von

Rechtsanwalt Christian Kah



mit Abschluß Mietvertrag wurde ein Verteilerschlüssel "auf die im Hause lebender Personen" eingetragen.
Nun meine Frage: Kann der Vermieter die Grundgebühren, Haftpflicht und Grundsteuer auch durch Personen teilen ? zumal im Haus fünf Mietparteien wohnen, der Verteilerschlüssel auf Quadratmeter nicht vereinbart wurde. Mitzuteilen wäre noch, daß es im Haus mehr Singelwohnungen gibt und wir somit den doppelten Anteil, da wir ein Pärchen sind, zu tragen haben wegen des Verteilerschlüssels.
Guten Tag,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Die neben den Heizkosten zu verteilenden Nebenkosten wie Grundsteuer, Haftpflichtversicherung und sonsrige umlagefähige Kosten sidn durch den Vermieter nach "billigem Ermessen" zu verteilen.

Das heißt z.B.:

Gerecht wäre eine Aufteilung nach Wohnfläche, nach der Anzahl der Wohneinheiten im Haus, nach der Zahl der Personen in den Haushalten und/oder nach dem individuellen Verbrauch, sofern entsprechende Messgeräte oder Zähler vorhanden sind. In der Praxis werden häufig auch verschiedene Verteilerschlüssel kombiniert: z. B. die Verteilung der Kabelgebühren nach Wohnungsanzahl, der Müllgebühren nach Personen im Haushalt, das Kaltwasser nach Verbrauch und die Grundsteuer nach Wohnfläche. Nicht gerecht wäre es jedenfalls, wenn ein alleinstehender Mieter genauso viel Müllgebühren bezahlen müsste wie eine siebenköpfige Wohngemeinschaft. In solchen Fällen könnte vom Vermieter eine Änderung des Verteilerschlüssels verlangt werden.

In hrem Fall erscheint die Aufteilung nicht "billig" (gerecht).

Ich empfehle Ihnen daher, beim Vermieter eine entsprechende Änderung der Verteilung zu verlangen.

Ich hoffe, Ihre Anfrage hinreichend beantwortet zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen

Christian Kah
Rechtsanwalt
www.net-rechtsanwalt.de

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60078 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Ausführlich, verständlich und klar geschrieben. Sehr zufrieden. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr RA Vasel erschien mir sehr kompetent, da er auch bei angedachtem weiteren Verfahren meines Steuerberaters fundierte Bedenken, gerade paradoxerweise bezüglich eventuell sich daraus ergebender steuerlicher Nachteile, hatte ... ...
FRAGESTELLER
3,2/5,0
Ohne Paragraphenangabe, alles pi x Daumen, man hätte zb § 850d ZPO oder sowas erwähnen können, Frage wurde obendrein unvollständig beantwortet aber Alles in Allem eine kleine Übersicht, musste im Endeffekt trotzdem alles Nachschlagen ... ...
FRAGESTELLER