Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.252
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Welche Möglichkeiten bestehen zur Überlassung eines Hauses an minderjährige?


| 24.05.2007 22:15 |
Preis: ***,00 € |

Erbrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Andreas Hoyer



Sehr geehrte Damen und Herren, folgender Sachverhalt ist bei mir eingetroffen: Mein Lebensgefährte ist plötzlich unerwartet verstorben. Wir haben zwei leibliche Kinder (3 und 8) miteinander und wohnen in einem Haus, das den Eltern des Verstorbenen gehört. Die Eltern des Verstorbenen möchten das Haus den Kinder überlassen. Meine Frage ist nun, welche Möglichkeiten gibt es diesbezüglich, den minderjährigen Kindern und mir als "nur Lebensgefährtin" und Mutter dieser Kinder das Haus zu überlassen. Mit freundlichen Grüßen!

-- Einsatz geändert am 24.05.2007 22:24:35

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten

Sehr geehrte Fragenstellerin,

Ihre Frage möchte ich unter Berücksichtigung ihres Einsatzes wie folgt beantworten:

Grundsätzlich ist die Schenkung eines Grundstückes ein lediglich rechtlicher Vorteil i.S.d 107 BGB für Ihre Kinder, so dass eine Schenkung von den Großeltern grundsätzlich wirksam ist, auch wenn das Grundstück mit einer Hypothek belastet wäre.

Sofern die Großeltern bereit sind, sich des gesamten Eigentums an dem Haus zu entledigen, bietet sich eine Übereignung des Grundstückes und der dazugehörigen Überschreibung ins Grundbuch an, mit der Möglichkeit, dass der Mutter ein Wohnrecht eingeräumt wird, sofern dies von den Großeltern denn gewünschtg wird.

Sofern die Großeltern sich nicht ganz des Grundstückes entledigen wollen, kann auch über ein Nießbrauchrecht an dem Haus für die Kinder und der Mutter eingeräumt wird, was den Vorteil hat, dass die Kinder das Grundstück zu einem späteren Zeitpunkt nicht so ohne weiteres verkaufen können.

Es ist schwierig Ihre Frage so generell zu beantworten, weil die unterschiedlichsten Interessen der betroffenen Parteien berücksichtigt werden müssen.Für den Fall dass eine Schenkung erfolgen soll empfehle ich ohnehin angesichts des hohen Wertes und der wirtschaftlichen Bedeutung für die Parteien einen Anwalt für eine umfassende und individuelle Beratung zu Rate zu ziehen.

Sollten Sie diesbezüglich weitere Hilfe benötigen, so können Sie mich diesbezüglich gerne kontaktieren.

Mit freundlichen Grüßen
Andreas Hoyer Rechtsanwalt
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Die Antwort war schon sehr aufschlussreich, "
FRAGESTELLER 5/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60124 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Meine Frage wurde verständlich und ausführlich beantwortet. Vielen herzlichen Dank! ...
FRAGESTELLER
4,6/5,0
Klar und unumwunden im Ganzen zu empfehlen ! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antworten auf meine Fragen waren ausführlich und verständlich. ...
FRAGESTELLER