Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weitergabe meiner Mobilnummer an Rechtschutzversicherung und Mediator zulässig?

15.07.2019 16:00 |
Preis: 48,00 € |

Datenschutzrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Weitergabe Handynummer

Sehr geehrte Damen und Herren,

Anfang 2017 hatte ich eine Eigentumswohnung erworben. Diese Wohnung war vermietet. Mit Hilfe einer Eigenbedarfskündigung hatte ich das übernommene Mietverhältnis mit dem ehemaligen Mieter aufgelöst. Dies hat soweit auch gut funktioniert.

Im Anschluss hatte ich dann auch eine Nebenkostenabrechnung für das Jahr 2017 erstellt, welcher der Mieter widersprochen hatte. Da die hier aufgeführten Gründe für mich gegenstandslos waren bin ich auf diesen Widerspruch nicht weiter eingegangen und habe ihm dies auch so mitgeteilt.

Inzwischen hatte sich im Verlauf des heutigen Tages eine Mediatorin bei mir gemeldet. Diese wurde durch die Rechtschutzversicherung meines ehemaligen Mieters beauftragt.

Die Mediatorin hatte meine Mobilnummer durch den Mieter erhalten, einer Weitergabe meiner Mobilnummer oder anderer Kontaktdaten hatte ich aber nie zugestimmt.

Meine Frage ist nun ob ich meinen ehemaligen Mieter wegen der Weitergabe meiner Kontaktdaten belangen kann oder nicht.

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sofern es sich bei der Mobilfunknummer um eine private Nummer handelte, war die Weitergabe nicht zulässig. Diese zählt dann zu den personenbezogenen Daten und unterliegt dem Datenschutz und durfte nicht weitergegeben werden.

Anderenfalls - falls Sie also die Nummer geschäftlich verwandt haben (Geschäftsbeziehung zwischen dem Mieter und Ihnen als Vermieter) - durfte der Mieter die Nummer weitergeben, wenn die Nummer zur Abwicklung des Geschäfts notwendig war.

Ob nun eine Mediation notwendig ist und zur Abwicklung des Geschäfts gehört dürfte grenzwertig sein.
Dies müsste dann ausgelegt werden, wenn Sie eventuell weiter vorgehen wollen und birgt ein Prozessrisiko - Entscheidungen hierzu liegen obergerichtlich noch nicht vor (da die DSGVO) recht neu ist.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70557 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr gute Beratung und sehr schnell. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alle Fragen zufriedenstellend beantwortet! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Top! Die Antwort mir sehr weitergeholfen! ...
FRAGESTELLER