Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weitergabe Personal-Daten an Rechtsabteilung der Muttergesellschaft rechtmäßig?

05.11.2013 13:46 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Zusammenfassung:

Weitergabe von Personaldaten des Arbeitnehmers an Unternehmensabteilungen und Anwälte

Hallo,

mein Arbeitgeber hat sich entschlossen mein Arbeitsverhältnis zu beenden - mittels Kündigung oder Aufhebungsvertrag.

Zur Vorbereitung der entsprechenden Maßnahmen hat mein AG meine kompletten Personal-Daten wie Arbeitsvertrag und aktuelle Gehaltsdaten etc. sowohl an die Personal- und Rechtsabteilung einer 50%-Muttergesellschaft gegeben als auch an einen externen Anwalt - Alles natürlich ohne jegliche Zustimmung durch mich.

Meine Fragen nun wie folgt:

1.) ist die Weitergabe meiner Personaldaten an den externen Rechtsanwalt ohne Zustimmung von mir zulässig ?

2.) ist die Weitergabe meiner Personaldaten an die Rechts - und And in Personalabteilung der Muttergesellschaft ohne Zustimmung von mir zulässig ?

3.) welche Beweise muss ich ggf. erbringen - oder reichen mündliche Aussagen des Personalchefs bezgl. der schon erfolgten Weitergabe aus ?

4.) welche Konsequenzen hätten ein Verstoß für das Mgt. meines AGs bzw. welche Vorteiöe für mich im Rahmen einer möglichen Kündigungsschutzklage

Vielen Dank für Ihre "Aufklärung"

Mfg

Friedrich

05.11.2013 | 14:19

Antwort

von


(1751)
Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


1.
Da habe ich nach meiner ersten Einschätzung nach (aller Voraussicht nach) keinerlei Bedenken - aus folgenden Gründen:

- es gilt das freie Mandant, jeder darf sich für seine Interessenwahrnehmung und -vertretung einen beliebigen Anwalt aussuchen und darf diesem solche Daten anvertrauen, auch ohne Ihre Zustimmung;

- der Anwalt ist wie auch der Arbeitgeber ansonsten zur Verschwiegenheit verpflichtet, was Ihre Daten angeht.

- kraft des Anwaltsvertrages findet zudem nur eine interne Prüfung unter Berücksichtigung Ihrer Daten statt, sonst eine Vertretung, womit Ihr Arbeitgeber praktisch über den Anwalt "mit Ihnen spricht".

Anders könnte auch eine interessengerechten Wahrnehmung im Rahmen eines Anwaltsvertrages nicht stattfinden. Sie selbst dürfen das Gleiche ja ebenfalls derart handhaben und Inhalte Ihres Arbeitsverhältnisses Ihrem Anwalt offenbaren - anders wäre eine sachgerechte Rechtsverfolgung gar nicht möglich.

2.
Hier sieht das etwas anders auf, dürfte aber genauso aus ähnlichen Gründen zulässig sein, da eine Personal- und Rechtsabteilung haben grundsätzlich Umgang mit diesen Daten haben dürfen.

Auch da bedarf es Ihrer Zustimmung nicht, denn sonst wären solche Abteilungen nahezu sinnentleert, wenn Sie damit nicht arbeiten dürfen.

3.
Hier dürfte Aussage gegen Aussage stehen, es helfen nur schriftliche Beweise, wenn es hier doch wider Erwarten einen Verstoß gegeben haben sollte. Andernfalls wären Zeugen notwendig.

Verfahrensrechtlich dürfte man daher damit ebenfalls nicht positiv durchdringen.

4.
Eine Kündigung könnte damit durchaus unwirksam sein, wobei ich Ihnen da aber wie gesagt kaum Hoffnung machen kann.

Hinzu käme ein Vertragsverstoß, der insbesondere Schadensersatzansprüche auslösen könnte.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Daniel Hesterberg, Rechtsanwalt


Rechtsanwalt Daniel Hesterberg

ANTWORT VON

(1751)

Marktstraße 17/19
70372 Stuttgart
Tel: 0711-7223-6737
Web: http://www.hsv-rechtsanwaelte.de
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Arbeitsrecht, Erbrecht, Miet und Pachtrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Baurecht, Verwaltungsrecht, Ausländerrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 89416 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Dankeschön! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Meine Frage zum berüchtigt komplexen Erbrecht wurde sehr kompetent beantwortet – untermauert mit den relevanten §§ - hat der RA uns den Weg zum Vorgehen in der Lösung des Problems aufgezeigt und uns so die nächsten rechtssicheren ... ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Eine Antwort, die keine Erklärung braucht. Bin bereits heute dabei Ihre Ratschläge zu befolgen. Ich bedanke mich sehr für Ihre Antwort., Natürlich werde ich mich auf dem anderen Weg bei Ihnen melden. Es ist für mich eine schwere ... ...
FRAGESTELLER