Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weiterführung der Probezeit bei neuem Arbeitsvertrag (gleicher Arbeitgeber)?

13.01.2006 23:14 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Achim Schroers


Sehr geehrte Damen und Herren,

ich bekomme von meinem Arbeitgeber einen neuen Arbeitsvertrag, da ich nun statt 20h/Woche 36h/Woche arbeite.

Gilt eine Fortführung der Probezeit oder ist sie mit dem neuen Vetrag automatisch beendet?

Ausschnitt alter Vertrag:

1.Beginn des Arbeitsverhältnisses/Befristung in der Probezeit
1.1.Der Arbeitnehmer/ Die Arbeitnehmerin wird mit Wirkung vom 21.09.2005 eingestellt.
1.2.Die ersten 6 Monate des befristeten Vertrages gelten als Probezeit.
1.3.Innerhalb der Probezeit kann das Arbeitsverhältnis jederzeit mit einer Frist von zwei Wochen gekündigt werden. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.
1.4. Der Arbeitsvertrag ist befristet für die Dauer von 12 Monaten und endet am 20.09.2006 ohne das einer Kündigung bedarf.

Ausschnitt neuer Vertrag:

0. Vorbemerkung
Dieser Arbeitsvertrag ersetzt den ursprünglichen Arbeitsvertrag. Die vereinbarte Befristung des Arbeitsverhältnisses bis 20.9.2006 bleibt wirksam. Die Geheimhaltung, die Betriebsordnung, die Provisionsregelung, die gesetzlichen Bestimmungen sowie die Stellenbeschreibung behalten ihre Gültigkeit.
1. Beginn des Arbeitsverhältnisses
1.1. Beginnend mit dem 01.01.2006 wird die Arbeitnehmerin unter Anrechnung ihrer Betriebszugehörigkeit (seit dem 21.09.2005) als Mitarbeiter der XY GmbH bescäftigt.
1.2. Das Recht zur außerordentlichen Kündigung bleibt unberührt.

Wann ist mit diesen beiden Verträgen die Probezeit beendet?

Vielen lieben Dank für eine Antwort.

Freundliche Grüße.


Sehr geehrte Fragestellerin,

vielen Dank für Ihre Anfrage.

Maßgebend ist der neue Arbeitsvertrag. Enthält dieser keine Vereinbarung zu einer Probezeit und nimmt er insoweit auch nicht Bezug auf den alten Arbeitsvertrag, was jedenfalls in dem von Ihnen wiedergegebenen Auszug ersichtlich nicht so ist, ist das bisherige Probearbeitsverhältnis zum 01.01.2006 in ein normales Arbeitsverhältnis übergegangen.

Ich hoffe, ich habe Ihnen weiterhelfen können. Für Rückfragen stehe ich Ihnen im Rahmen der Nachfragefunktion gerne noch zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen


Achim Schroers
Rechtsanwalt



FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 68649 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Herr Dr. Hoffmeyer konnte mir klar direkt und deutlich meine Frage beantworten und mir auch Tipps für weitere Schritte geben. Sehr nett und empfehlenswert ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Schnell und kompetent ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Auch wenn mir die Antwort vom Ergebnis nicht gefällt wurde sie schnell und kompetent beantwortet. ...
FRAGESTELLER