Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Bewertungen
503.824
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weihnachtsgeld bei Berufsverbot wegen Schwangerschaft

01.11.2018 14:15 |
Preis: 40,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden
Hallo .
Meine Frau ist seit Anfang September schwanger, gemeldet haben wir es vor ca. 2 Wochen beim Arbeitgeber.
Da sie bei der Bahn ist bekommt sie mit sofortiger Wirkung ein Berufsverbot.
Ab nächsten Monat zahlt das Gehalt ja dann die Krankenkasse.
Nun die Frage :
bekommt sie in diesem Jahr auch ihr Weihnachtsgeld ( in Tarifvertrag ist es ja festgelegt)
M.f.G
01.11.2018 | 14:52

Antwort

von


(103)
Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: http://www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Grundsätzlich beendet eine Schwangerschaft auch mit Berufsausübungsverbot nicht den Arbeitsvertrag. Damit gilt weiterhin die Regelung des jeweils geltenden Tarifvertrags.

Die Bahn hat eine ganze Reihe funktionsspezifische Tarifverträge. In diesen ist auch durchaus etwas anderes zum jeweiligen Anspruch auf die jährliche Zuwendung geregelt. Deshalb kann ich ohne genaue Angabe des geltenden Tarifvertrags nur sagen: wer am Ende des Jahres in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis steht, der hat typischerweise Anspruch.

ABER: im Tarifvertrag für die Bahnsicherheit zum Beispiel steht ein Abschlag von 1/12 für jeden Monat ohne Entgeltzahlung. Da die Krankenkasse bald die Zahlung übernimmt, wäre dort zum Beispiel eine Kürzung für Ihre Frau zu erwarten.

Rufen Sie mich gerne an und wir klären Ihre weiteren Fragen.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen


Rechtsanwalt Stefan Pieperjohanns

ANTWORT VON

(103)

Mönckebergstraße 17
20095 Hamburg
Tel: 040/309694-34
Web: http://www.insolvenz.hamburg
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Insolvenzrecht, Arbeitsrecht, Gesellschaftsrecht, Vertragsrecht, Zivilrecht, Grundstücksrecht, Erbrecht, Kaufrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 65149 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Genau so sollte die Hilfe ablaufen. Zielgerichtete Antworten und Vorschläge für das weitere Vorgehen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
zu vollsten Zufriedenheit. - Danke! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Für eine Schnellauskunft auf Basis meiner gelieferten Daten hat mir die Antwort weitergeholfen. Vielen Dank. ...
FRAGESTELLER