Hilfe & Kontakt
Schnell einen Anwalt fragen:
 Antworten,  Anwaltsbewertungen
480.463
Registrierte
Nutzer
Anwalt? Hier lang

1
 
Frage Stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage Stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Weihnachtsgeld TVÖD


| 16.11.2006 17:54 |
Preis: ***,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Marcus Schröter, MBA



Sehr geehrte Damen und Herren,
kurze und "einfache" Frage:

Fakten:

Zeitarbeitsverträge (als Vertretung einer beurlaubten Mitarbeiterin)
vom 14.08.2000 - 31.07.2001
dann vom 01.08.2001 - 31.07.2003
dann vom 01.08.2003 - 31.07.2006

Da die ehemalige Mitarbeiterin bereits am 14.08.2006 auf eigenen Wunsch einen Aufhebungsvertrag abgeschlossen hat, wurde mir die Stelle nun zum 21.08.2006 unbefristet angeboten und ich habe dieses Angebot angenommen.

Meine Frage: In welcher Höhe steht mir nun für das Jahr 2006 Weihnachtsgeld zu ? Es bestand ja nur eine Unterbrechung von 20 Tagen !

Zusatzinfo: Tarifvertrag TVÖD

Vielen Dank für Ihre Mühen !

MfG

Notfall?

Jetzt vertrauliche kostenlose Ersteinschätzung von einem erfahrenen Anwalt erhalten!

Feedback noch heute.

Kostenlose Einschätzung starten
Sehr geehrte Ratsuchende,

Ihre Anfrage beantworte ich auf Grundlage Ihrer Angaben wie folgt:

Vorab darf ich darauf hinweisen, daß gem. § 1 des TVÖD Leiharbeiter nicht dem TVÖD unterfallen. Ich gehe davon aus, daß Sie die Zeitarbeitsverträge mit dem Unternehmen/Träger direkt geschlossen haben. Weitere Ausnahmen die eine Anwendbarkeit des TVÖD auschließen, sind aus der Fragestellung nicht ersichtlich.

Hinsichtlich der Jahressonderzahlung muß zum 01.12.2006 ein Arbeitsverhältnis bestanden haben, was der Fall ist. Gem. § 20 des TVÖD beträgt dier Jahressonderzahlung für das Tarifgebiet West bei den Entgeltgruppen

1-8 90%
9-12 80%
13-15 60%.

Hinsichtlich der Berechnung der Jahressonderzahlung werden die Kalendermonate Juli, August und September addiert und durch drei geteilt. In verbindung mit dem prozentualen Anteil der jeweiligen Entgeltgruppe ergibt sich daraus die Jahressonderzahlung. Überstundenvergütung, Prämien und Sonderzahlung bleiben hierbein unberücksichtigt.

Die Jahressonderzahlung wird mit dem Tabellenentgelt für November ausgezahlt.

Ich hoffe Ihnen einen ersten Überblick verschafft zu haben.

Mit besten Grüßen

RA Schröter

Nachfrage vom Fragesteller 16.11.2006 | 19:52

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort.

Zusatz:

Wie wirkt sich aber nun meine Unterbrechung vom 01.08. bis 20.08.2006 auf die Höhe des Weihnachtsgeldes aus?

Nochmal:

Vom 14.08.2000 bis 31.07.2006 Zeitverträge (abgeschlossen mit der Stadt)
Unterbrechung vom 01.08.2006 bis 20.08.2006
Unbefristet seit 21.08.2006.

Vielen Dank für Ihre Mühen

MfG

Ergänzung vom Anwalt 19.11.2006 | 21:43

Sehr geehrte Ratsuchende,

da Sie im Monat August erst ab dem 21.08.2006 gearbeitet haben und der Monat August bei der Ermittlung des Weihnachtsgeld mit einem Drittel Berücksichtigung findet, fällt das Weihnachtsgeld entsprechend geringer aus, als wenn Sie ein volles Gehalt bezogen hätten.

Beispiel:

Juli € 1.500
August € 500
September € 1.500

Gesamt € 3.500 /3 = 1.166,67 * Prozentsatz der jeweiligen Entgeldgruppe

Hättem Sie im August auch € 1.500 erhalten, wäre als Grundlage für die Jahressonderzahlung auch € 1.500,- (* Prozentsatz der jeweiligen Entgeldgruppe) angenommen worden.

Mit besten Grüßen

RA Schröter
Bewertung des Fragestellers |


Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Trotz meines Hinweises, das die Antwort falsch war, habe ich keine korekte Antwort erhalten !!! Das war nichts !!! "
FRAGESTELLER 2/5.0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 60176 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Kompetent und verständlich besten Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank!!! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Vielen herzlichen Dank für die ausführliche Beantwortung meiner Frage! ...
FRAGESTELLER