Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wegerecht bei Grundstücksaufgabe nach 928 BGB

| 17.09.2012 08:57 |
Preis: ***,00 € |

Hauskauf, Immobilien, Grundstücke


Was passiert mit einem eingetragenen Wegerecht, wenn das Grundstück nach § 928 BGB aufgegeben wird?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegeben Informationen verbindlich wie folgt beantworten:


Nach einer Eigentumsaufgabe gem. § 928 BGB wird das Grundstück zunächst herrenlos. Dies betrifft ebenso seine wesentlichen Bestandteile.

Rechte Dritter am Grundstück bleiben jedoch bestehen. Diese können gegenüber dem bisherigen Eigentümer dinglich jedoch nicht mehr geltend gemacht werden. Insoweit der bisherige Eigentümer persönliche verpflichtet ist, bleiben diese Rechte bestehen.

Da in der Regel Wegerechte nicht persönlichen sondern nur dinglichen Bezug haben, bleiben diese Rechte auch bei Eigentumsaufgabe bestehen.
Sollen derartige Rechte geltend gemacht werden, so ist für das Grundstück ein Vertreter gem. §§ 58 , 787 ZPO zu bestellen.

Sollte bereits eine Aneignung durch den Landesfiskus erfolgt sein, so wären Ansprüche an diesen zu richten.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen
Fachanwalt Bau- u. Architektenrecht, Miete- u. WEG Torsten Vogel, Rechtsanwaltogel

Bewertung des Fragestellers 17.09.2012 | 14:08

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Ich habe bereits viele Anfragen in Ihrem Forum gestellt, aber diese Beantwortung war die Beste!

"