Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel zurück in GKV durch Sabbaticaljahr

23.06.2022 08:21 |
Preis: 50,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


in unter 2 Stunden

Guten Tag,
Ich bin seit einigen Jahren PKV-versichert und liege vom Einkommen über der Bemessungsgrenze.
Ich plane, bei meinem Arbeitgeber ein Sabbatical zu machen. Die Regelung sieht vor, dass in dem Sabbaticaljahr nur ein Bruchteil des Gehalts gezahlt wird, wodurch ich wieder unter die Bemessungsgrenze fallen würde.
Wäre dann ein Wechsel zurück in die GKV möglich? Weiterhin plane ich evtl in dem Jahr ein Praktikum im Nicht-EU-Ausland zu machen, wofür ich eine Vergütung bekommen würde, und insgesamt die Einkünfte die Bemessungsgrenze übersteigen könnten. Der zweite Wohnsitz wäre aber dort und ich würde die Vergütung dann dort versteuern (Doppelabkommen), bzw. alternativ hier als Nebentätigkeit versteuern.
Danke für Ihre Einschätzung

23.06.2022 | 09:11

Antwort

von


(281)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Information beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Wenn Sie Ihr Einkommen dergestalt absenken, dass Sie unter die JAEG gelangen, werden Sie automatisch und sofort pflichtversichert in der GKV. Da nämlich bei jeder Gehaltsabsenkung zu prüfen ist, ob bei einer vorausschauenden Jahresbetrachtung die JAEG unterschritten wird.

Wenn Sie dann mindestens 12 Monate pflichtversichert waren, können Sie Ihr Entgelt wieder erhöhen und in die freiwillige GKV wechseln.

Grundsätzlich werden für die Bemessung der Beiträge und die Bestimmung der JAEG nur die Einkünfte aus der Angestelltentätigkeit herangezogen, es sei denn die Angestelltentätigkeit ist eine Nebentätigkeit und die selbstständige Tätigkeit ist die Haupttätigkeit. Welche Tätigkeit die Haupttätigkeit ist, bestimmt sich nach wirtschaftlichen Kriterien (welche Tätigkeit erzielt das höhere Entgelt) und zeitlichen Kriterien.

Wenn die Pflichtversicherung endet, weil das Praktikum die Haupttätigkeit ist und Sie dann noch nicht die 12 Monate Pflichtversicherung erreicht haben, rutschen Sie wieder in die PKV.

Sie müssen Ihr Sabbatjahr mit entgeltlichen Praktikum sehr genau planen.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen oder mich per E-Mail anschreiben.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


ANTWORT VON

(281)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,7 von 5 Sternen
(basierend auf 95135 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
eine umfangreiche Antwort und klar auf den Sachverhalt eingegangen. Danke ihnen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Frau Dr. Seiter hat meine Frage ausführlich beantwortet und mir sehr weitergeholfen. Ich bin sehr zufrieden. Besten Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr ausführliche und schnelle Antwort.... ...
FRAGESTELLER