Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel von gesetzlicher in die private Krankenversicherung

| 27.11.2019 12:22 |
Preis: ***,00 € |

Sozialversicherungsrecht


Beantwortet von


13:37

Hallo, ich bin 50j alt und Gesellschafter/Geschäftsführer einer kleineren GmbH. Mein Bruttogehalt liegt bei unter 50TE p.A. und ich bin seit ca. 15 Jahren privat krankenversichert. Wie kann ich zurück in die gesetzliche KV wechseln?

Eingrenzung vom Fragesteller
27.11.2019 | 12:24
27.11.2019 | 13:02

Antwort

von


(186)
Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
Diesen Anwalt zum Festpreis auswählen Zum Festpreis auswählen

Sehr geehrter Fragesteller,

aufgrund der übermittelten Informationen beantworte ich Ihre Frage wie folgt.

Als Gesellschafter-Geschäftsführer einer GmbH sind Sie dann nicht sozialversicherungspflichtig, wenn Sie mehr als 50 % der Anteile halten. Falls Sie schon weniger halten, kommt es auf die konkrete Ausgestaltung der GF-Stellung an, bspw. Weisungsgebundenheit, Frei Einteilung der Abreitszeit etc.

Um Sozialversicherungspflichtig zu werden, können Sie Ihren Anteil an der GmbH reduzieren, so dass Sie dann grundsätzlich sozialversicherungspflichtig werden. Sie können auch die GF-Stellung abgeben, falls das möglich ist. Wenn Sie aber Geschäftsführer bleiben wollen oder es nicht anders geht, müssen Sie Ihre Anteile reduzieren.

Ich hoffe, dass ich Ihre Frage beantwortet habe, bei eventuellen Nachfragen können Sie gerne die kostenlose Nachfrageoption benutzen.

Berücksichtigen Sie bitte, dass auch kleine Sachverhaltsänderungen zu einer gänzlich anderen rechtlichen Bewertung führen können.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt


Rückfrage vom Fragesteller 27.11.2019 | 13:18

Sehr geehrter Herr RA Braun,

ich möchte mich nicht von meiner Versicherungspflicht befreien. Ich bin 100% Gesellschafter und möchte nur wissen welche Voraussetzungen ich erfüllen muß, um von der privaten in die gesetzliche KV zu welchseln.

Mit freundlichen Grüßen

FM

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 27.11.2019 | 13:37

Sehr geehrter Fragesteller,

vielen Dank für Ihre Nachfrage.

Sie können von der privaten in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln, wenn Sie sozialversicherungspflichtig werden. Da Sie die Voraussetzungen des § 9 SGB V nicht erfüllen.

Sozialversicherungspflichtig werden Sie, wenn Sie Ihre Anteile unter 50 % senken, dann können Sie GF bleiben, oder Ihre Stellung als GF aufgeben und als Angestellter tätig werden. Letzteres ist wahrscheinlich nicht möglich, aber vielleicht besteht ja für Sie die Möglichkeit die Anteile abzutreten. Denn wenn Sie 12 Monate gesetzlich versichert waren, können Sie freiwilliges Mitglied werden, d.h. Mitglied in der GKV sein, trotz Geselslchafter-Geschäftsführer mit einer 100 % Beteiligung.

Mit freundlichen Grüßen

Sebastian Braun
Rechtsanwalt

Bewertung des Fragestellers 27.11.2019 | 13:58

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"

Nach Rückfrage alles verständlich. Danke!

"
Mehr Bewertungen von Rechtsanwalt Sebastian Braun »
BEWERTUNG VOM FRAGESTELLER 27.11.2019
4,6/5,0

Nach Rückfrage alles verständlich. Danke!


ANTWORT VON

(186)

Grünberger Str. 54
10245 Berlin
Tel: 0302939920
Web: http://www.rechtsanwalt-braun.berlin
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Gesellschaftsrecht, Steuerrecht, Wirtschaftsrecht, Arbeitsrecht, Sozialversicherungsrecht, Erbrecht