Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel von PKV zu Familenversicherung während Studium

04.07.2017 15:17 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwalt Ralf Hauser, LL.M.


Guten Tag,

ich war in den letzten zwei Jahren im Ausland tätig und habe mich deshalb privat in Deutschland versichert. Im zweiten Jahr habe ich mich während meiner Tätigkeit an einer Hochschule eingeschrieben ,bin aber bei der privaten Versicherung versichert geblieben, da dies meine Tätigkeit im Ausland voraussetzte. Ich werde nun meine Tätigkeit und das Hochschulstudium beenden und mich an einer Universität einschreiben. Zwischen Hochschul- und Universitätsstudium liegen ca. 4 Wochen in denen ich an keiner Universität/Hochschule eingeschrieben bin. Kann ich diesen 4 Wochen wieder in die Familienversicherung meiner Eltern eintreten (da ich erst 21 bin ), so wie das zwischen Bachelor und Master Studium wohl möglich wäre? Gibt es da Paragraphen auf die ich mich berufen kann?

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Sie können aus der PKV nur raus, wenn Sie pflichtversichert nach § 5 SGB V sind. Dies ist zB. der Fall, wenn Sie eingeschriebener Student oder ALG I bzw. ALG II beziehen. Daher können Sie nicht zwischen Hochschule und Studium ohne Weiteres in die Familienversicherung, sofern Sie vorher privat krankenversichert waren.

Sollten Sie allerdings für die Zeit zwischen Hochschul- und Universitätsstudium ALG I oder ALG II beziehen, können Sie, weil Sie in diesem Fall pflichtversichert wären, von der PKV in die GKV wechseln.

Ansonsten müssten Sie in der Zwischenzeit privatkrankenversichert bleiben und können, sobald Sie an der Universität eingeschrieben sind, von der PKV in die GKV wechseln.

Sollten Ihrerseits noch Fragen bestehen, stehe ich gerne zur Beantwortung zur Verfügung.

Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Nachfrage vom Fragesteller 04.07.2017 | 22:18

Vielen Dank für Ihre Antwort!

Sie schreiben, dass ich sobald ich an der Universität (ab 1.10.17) eingeschrieben bin in die GKV wechseln kann.
Auf welcher gesetzlichen Grundlage und in welcher Form ist er Antrag bei der Familienversicherung zu stellen, da ich ja bereits vorher bei der Hochschule bis zum 31.8.17 als Student eingeschrieben war.

Antwort auf die Nachfrage vom Anwalt 04.07.2017 | 23:38

Sehr geehrter Fragesteller,

Innerhalb des noch bis 31.08.2017 bestehenden Hochschulsstudiums können Sie nicht in die gesetzliche Krankenversicherung wechseln. Sie waren bei Aufnahme des Studiums privat krankenversichert. Damit Sie dies bleiben konnten, müssten Sie einen Befreiungsantrag von der gesetzlichen Krankenversicherung gestellt haben! Sind Sie einmal befreit, können Sie nicht während dieses Studiums in die GKV wechseln.
Sie können erst wieder in die GKV wenn Sie nach § 5 SGB V plichtversichert werden.
Daher können Sie nur wechseln, wenn Sie ALG1 beziehen, eine Arbeitsstelle antreten oder ein neues Studium an der Universität aufnehmen. Died finden Sie alles in § 5 SGB V.
Einen Antrag auf Familienvereicherung stellt man schriftlich bei der GKV, in der Ihre Eltern sind. Die Anträge sind auch online bei der jeweiligen Krankenkasse verfügbar.

Mit freundlichen Grüssen

Ralf Hauser, LL.M.
Rechtsanwalt

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 70966 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Die Antwort war eindeutig, so dass nun Rechtsklarheit besteht. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Alles bestens ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Herr Wilking hat sehr detailliert, freundlich und hilfreich geantwortet. Ich empfehle ihn weiter. ...
FRAGESTELLER