Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel von PKV in Familienversicherung der GKV

21.01.2010 18:59 |
Preis: ***,00 € |

Versicherungsrecht, Privatversicherungsrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Jutta Petry-Berger


Ich habe im Sommer 2009 mein Studium abgeschlossen und bin derzeit arbeitssuchend. Bisher bin ich über die PKV meines Vaters familienversichert. Mit unserer anstehenden Hochzeit möchte ich in die Familienversicherung (GKV) meines Freundes wechseln. Hierzu folgende Fragen:

1) Ist eine Aufnahme in die gesetzliche Familienversicherung möglich, auch wenn ich bisher über die PKV versichert war?

2) Erfolgt ein Wechsel in die Familienversicherung der GKV automatisch mit der Hochzeit oder welche Übergangsfristen sind ggf. zu beachten?

3) Ist eine Familienversicherung über die GKV auch bei einer eventuellen Schwangerschaft und dann auch in der Zeit des Mutterschutzes möglich (greift § 10 Abs. 1 SGB V? "Ehegatten und Lebenspartner sind für die Dauer der Schutzfristen nach § 3 Abs. 2 und § 6 Abs. 1 des Mutterschutzgesetzes sowie der Elternzeit nicht versichert, wenn sie zuletzt vor diesen Zeiträumen nicht gesetzlich krankenversichert waren.")?

4) In Zukunft möchte ich mich selbständig machen. Kann ich mich aus der Familienversicherung der GKV heraus selbst in der GKV versichern oder muss ich zuvor (12 Monate) eigenständig in der GKV versichert gewesen sein?


Sehr geehrte Fragestellerin,

ich bedanke mich für Ihre online-Anfrage, zu der ich wie folgt Stellung nehme:

Mit Beendigung der Mitversicherung in der privaten Krankenversicherung Ihres Vaters wird nach der Heirat aufgrund der Tatsache, dass Sie kein Einkommen beziehen zunächst die Möglichkeit der Familienversicherung über Ihren Ehemann bestehen.

Zwar tritt die Familienversicherung kraft Gesetzes ein, wenn die Voraussetzungen nach § 10 SGB V erfüllt sind. Ihrem Ehemann obliegt jedoch eine entsprechende Meldepflicht, weshalb er bei seiner Krankenkasse ein Formular zur Feststellung der Familienversicherung für Ihre Person bei seiner Krankenkasse einzureichen hat.

Weiterhin bleiben nach § 10 Abs. 1 Satz 3 SGB V bislang privat krankenversicherte Personen, die zuletzt vor Beginn der Schutzfristen nach dem Mutterschutzgesetz oder vor Inanspruchnahme von Erziehungsurlaub versicherungsfrei oder von der Versicherungspflicht befreit waren, während der Schutzfristen und Beurlaubungszeit weiterhin privat krankenversichert. Die gesetzliche Beschränkung der Familienversicherung nach § 10 Abs. 1 Satz 3 SGB V wird für Ihre Person jedoch dann nicht einschlägig sein, wenn Sie nach Abschluss Ihres Studiums und anschließender Arbeitslosigkeit geheiratet haben, hiernach in die Familienversicherung eingetreten sind und erst nach mehr als 6 Wochen hiernach entbinden werden.

Sobald Ihre Familienversicherung aufgrund Ihrer selbstständigen Tätigkeit erlischt, werden Sie sich bei der gesetzlichen Krankenkasse Ihres Ehemannes weiter freiwillig versichern können, (§ 9 Abs. 1 Nr. 2 SGB V). Hierbei wird es ausreichend sein, dass Ihr Ehemann, aus dessen Versicherung die Familienversicherung abgeleitet wurde, die Vorversicherungszeit nach § 9 Abs. 1 Nr. 1 SGB V erfüllt.

Ich hoffe, Ihnen eine hilfreiche erste Orientierung gegeben zu haben und verbleibe

mit freundlichen Grüßen
J. Petry-Berger
Rechtsanwältin

FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69615 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
4,8/5,0
Schnelle und kompetente Hilfe - super! ...
FRAGESTELLER
4,8/5,0
Eine gute Erfahrung und eine verständliche Schilderung des Sachverhaltes. Vielen Dank ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Gute und schnelle Antwort. Danke. ...
FRAGESTELLER