Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel des Ausbildungsbetriebs

29.03.2021 09:05 |
Preis: 25,00 € |

Arbeitsrecht


Beantwortet von


10:27
Guten Morgen,

ich würde gerne meinen Ausbildungsbetrieb wechseln, da ich mit meiner Praxisanleitung nicht klar komme.
Nun brauche ich einen wichtigen Grund.

Ist einer der folgenden Dinge ein wichtiger Grund?

- Aufgrund eines Umzuges hat sich die Pendelzeit von 50 min einfach auf ca 1,5h einfach erhöht.
- Die Praxisanleitung ist nur ca 25% der Zeit da
- Ich verstehe mich mit der Anleitung nicht.

Danke für Ihre Antwort.
Grüße
29.03.2021 | 09:48

Antwort

von


(44)
Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:

Sehr geehrter Fragesteller,

gerne möchte ich Ihre Beratungsanfrage beanworten, wie folgt:

Die Praxisanleitung ist nur ca 25% der Zeit da/ Ich verstehe mich mit der Anleitung nicht.

Dies allein wird einen wichtigen Grund nicht begründen können. Sie geben nicht an, ob Sie die Misstände bereits bei Ihrem Ausbilder angesprochen haben, und um Abhilfe gebeten haben. Dies wäre aber erforderlich, um fristlos kündigen zu können

Bevor Sie also eine fristlose Kündigung aussprechen, sollten Sie Ihren Betrieb auf die Missstände und Vorkommnisse hinweisen und diesen auffordern sie zu beheben. Das entfällt nur bei unzumutbaren oder nur langfristig zu behebenden Pflichtverletzungen seitens des Betriebs. Erledigen Sie dies schriftlich, und benennen Sie die Probleme ganz konkret, denn nur dann kann Ihnen geholfen werden.
Ggf. können Sie auch - je nach Ausbildung - die für Sie zuständige Handwerkskammer/IHK zu Rate ziehen.

Werden die Probleme nicht behoben, können Sie fristlos kündigen. Achten Sie aber auf § 22 Abs. 4 BBiG: danach wird die fristlose Kündigung unwirksam, wenn die zugrunde liegenden Tatsachen mehr als zwei Wochen bekannt sind beziehungsweise bestehen.

Aufgrund eines Umzuges hat sich die Pendelzeit von 50 min einfach auf ca 1,5h einfach erhöht.

Hierin kann durchaus ein wichtiger Grund bestehen, wenn die Pendelzeit für Sie unzumutbar ist, was Sie genauer erklären müssten. Andernfalls bliebe immer noch der Weg der ordentlichen Kündigung, bzw. des Aufhebungsvertrages.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen, und Sie finden eine für Sie akzeptablen Weg, dafür alles Gute und viel Erfolg.

Mit freundlichen Grüßen

RAin Müller


Rückfrage vom Fragesteller 29.03.2021 | 10:03

Danke für die schnelle Antwort.
Wie läuft eine ordentliche Kündigung in dem Fall ab?
Kann man einfach mit 3 Monaten kündigen, obwohl davon nichts im Vertrag steht?
In meinem Vertrag steht nur das eine Kündigung aus wichtigen Gründen, Schulausschluss oder Ausbildungsaufgabe möglich ist.

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 29.03.2021 | 10:27

Guten Tag,


die Kündigungsfrist ist abhängig davon, ob Sie sich noch in der Probezeit befinden, oder nicht:

Während der Probezeit können beide Parteien das Berufsausbildungsverhältnis jederzeit ohne Einhaltung einer Kündigungsfrist schriftlich kündigen (§ 22 Abs. 1 BBiG). Einer Begründung der Kündigung bedarf es in diesem Falle nicht.

Nach der Probezeit ist das Ausbildungsverhältnis grundsätzlich unkündbar. Nur dann, wenn Sie den Beruf aufgeben möchte, oder aber aus wichtigem Grund, können Sie kündigen. Im ersten Fall ist immer eine ordentliche Kündigung des Ausbildungsvertrages mit einer Frist von vier Wochen durch den Auszubildenden möglich , § 22 Abs. 2 Nr. 2 BBiG. In der Pflege gilt immer die vierwöchige Frist, § 20 Abs. 2 Nr. 2 AltPflG.

Achten Sie in jedem Fall auf einen wirksamen, fristgerechten Zugang des Kündigungsschreibens.

Für eine weitergehende Beratung und/oder Vertretung stehe ich Ihnen gerne zur Verfügung, und verbleibe

Mit freundlichen Grüßen,

RAin Müller

ANTWORT VON

(44)

Auf der Rinne 43
37308 Heilbad Heiligenstadt
Tel: 03606 506459
E-Mail:
RECHTSGEBIETE
Erbrecht, Familienrecht, Miet und Pachtrecht, Arbeitsrecht, Strafrecht
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 80309 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Vielen Dank! Die Antwort hat mir sehr weitergeholfen. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr freundlicher Kontakt und sehr ausführliche Antwort. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Besten Dank für die gute Erstantwort! ...
FRAGESTELLER