Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Wechsel der Unternehmensform und folge für Kundenverträge?

03.10.2010 14:58 |
Preis: ***,00 € |

Vertragsrecht


Guten Tag!

ich betreibe derzeit mit Freunden eine GbR. Zum Jahreswechsel trennen sich jedoch unsere Wege. Ich möchte jedoch weiterhin eine Einzelunternehmung führen und einige unsere Kunden und die zugehörigen Verträge übernehmen. Es handelt sich hierbei um Dienstleistungen im Webdesignbereich.

Ich möchte gerne wissen was muss ich an die Kunden für eine Information geben.

Ich möchte ungern den Kunden auf dumme Gedanken bringen und das der Kunde kündigt bzw. wechselt.

Ich werde alle Leistungen und Preise wie aktuell bestehen lassen.

Es ändert sich also nur die Gesellschaftsform von GbR in Einzelunternehmen und die Inhaber der Firma.

Reicht hier einfach die Information das sich die Unternehmensform ändert und das ich dies alleine weiter führe?

Ich danke für die Antwort im voraus.

Sehr geehrte/r Fragesteller/in,

vielen Dank für Ihre Anfrage, die ich Ihnen aufgrund des geschilderten Sachverhalts wie folgt beantworte:

Wenn Sie die GbR als Einzelunternehmer weiterführen möchten, müssten Sie gegenüber sämtlichen Vertragspartnern erklären, dass Sie in bestehende Verträge eintreten. Es besteht jedoch keine Verpflichtung Ihrer Kunden etc. dies zu akzeptieren. Sollten einzelne Kunden abwandern, werden Sie dies letztendlich nicht verhindern können. Ansonsten ist grundsätzlich die Mitteilung der geplanten Änderungen nebst Angabe der Gesellschaftsform und des Inhabers an die Kunden ausreichend. Ich weise Sie jedoch darauf hin, dass Sie prüfen sollten, ob Sie und Ihre jetzigen Vertragspartner eine Kundenschutzklausel vereinbart haben oder nicht. Sollte dies der Fall sein, könnten Sie sich u.U. schadensersatzpflichtig machen, falls Sie Kunden abwerben und dadurch gegen die Klausel verstoßen. Dies müsste im Einzelfall geklärt werden, was aber nur möglich ist, wenn der bisherige zwischen Ihnen bestehende Vertrag bekannt ist. Da bei Sachverhalten wie dem vorliegenden oftmals viele Einzelfragen zu klären sind, empfehle ich Ihnen, ggf. den Rat eines Kollegen vor Ort einzuholen, der den bestehenden Gesellschaftsvertrag prüfen kann. Es kann auch sinnvoll sein, zusätzlich steuerliche Beratung in Anspruch zu nehmen.

Ich hoffe, Ihnen eine erste rechtliche Orientierung gegeben zu haben.

Mit freundlichen Grüßen,

Marion Deinzer
Rechtsanwältin

---------------------------------------------------------------------------------------------------
Bitte nutzen Sie bei Unklarheiten die kostenlose Nachfragefunktion. Wenn Sie eine weitere Vertretung über die hier erteilte Erstberatung hinaus wünschen, bitte ich Sie, mich zunächst per E-Mail zu kontaktieren.
Ich weise Sie darauf hin, dass diese Plattform lediglich zur ersten rechtlichen Orientierung dient und eine ausführliche Rechtsberatung nicht ersetzen kann. Es ist nur eine überschlägige Einschätzung Ihres Rechtsproblems aufgrund Ihrer Angaben zum Sachverhalt möglich. Durch Hinzufügen oder Weglassen von Angaben zum Sachverhalt kann sich eine abweichende rechtliche Bewertung ergeben.


FRAGESTELLER 30.12.1899 /5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 69224 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Sehr nette kompetente Anwältin Rasche Antwort Jederzeit wieder und sehr zu empfehlen. Danke für Ihre Hilfe ...
FRAGESTELLER
4,4/5,0
Schnelle Rückmeldungen, ich hoffe, die Hinweise bestätigen sich in der Praxis. ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Die Antwort war prägnant, mit Gesetzestexten bzw. Urteilen unterlegt und sehr verständlich. Uns wurde bei der Entscheidungsfindung über die weitere Vorgehensweise damit sehr geholfen. Vielen Dank! ...
FRAGESTELLER