Willkommen beim Original und Testsieger.
Online seit 2004, mit über 140.000 Fragen & Antworten. 
00.000
Bewertungen
0,0/5,0
Günstige Rechtsberatung für alle.
Anwalt? Mitmachen
1
 
Frage stellen
an unsere erfahrenen Anwälte.
Jetzt auch vertraulich
Frage stellen
einem erfahrenen Anwalt
Jetzt auch vertraulich
2
 
Preis festlegen
Sie bestimmen, wieviel Ihnen die Antwort wert ist.
Preis festlegen
Sie bestimmen die Höhe selbst
3
Antwort in 1 Stunde
Sie erhalten eine rechtssichere
Antwort vom Anwalt.
Antwort in 1 Stunde
Rechtssicher vom Anwalt
Jetzt eine Frage stellen

Website-Inhalte von selbst recherchierte Brancheneinträgen in einem Verzeichnis

| 03.04.2020 22:56 |
Preis: 35,00 € |

Internetrecht, Computerrecht


Beantwortet von

Rechtsanwältin Dr. Corina Seiter


Zusammenfassung: Daten sammeln für Website

Sehr geehrte Damen und Herren,

ich baue gerade eine Internetseite mit einem kostenlosen, öffentlichen Verzeichnis von Firmen, die in der Corona-Krise noch geöffnet haben, einen Abhol- oder Lieferservice anbieten, auf.
Ich sammle die Daten manuell über die Internetseiten der Firmen.

Darf ich, ohne die Firma vorher zu informieren bzw. eine Einverständniserklärung einzuholen, die folgenden Daten veröffentlichen:
Internetseite, Anschrift, Öffnungszeiten, ‘aktuelle Dienstleistungen‘?

Mir geht es im Speziellen darum, ob ich die Nachrichten, welche die Firmen auf ihren Internetseiten zur aktuellen Corona-Situation veröffentlicht haben, in mein Verzeichnis kopieren darf.
Darf ich alternativ, wenn ich den Text nicht zitieren darf, den Text sinngemäß wiedergeben?
Beispiel: "Firma X bietet ab sofort einen Abhol- und Lieferservice an. Alle weiteren Informationen finden Sie auf der Internetseite FirmaX.de"

Ist eine telefonische Bestätigung durch die Firmen zwingend notwendig?

Vielen Dank im Voraus!

Sehr geehrter Fragesteller,

Ihre Anfrage möchte ich Ihnen auf Grundlage der angegebenen Informationen verbindlich wie folgt beantworten:

Darf ich, ohne die Firma vorher zu informieren bzw. eine Einverständniserklärung einzuholen, die folgenden Daten veröffentlichen:
Internetseite, Anschrift, Öffnungszeiten, ‘aktuelle Dienstleistungen‘?
Sie dürfen Firmendaten dann verwenden, wenn der Name nicht markenrechtlich geschützt ist.
Das jedoch stets im Einzelfall zu prüfen, ist soviel Aufwand, dass es einfacher wäre, einfach das Einverständnis einzuholen. Wer nicht schnell oder gar nicht reagiert, hat eben Pech gehabt.

Grundsätzlich aber gilt: Unternehmen haben das Sammeln und die Veröffentlichung der beruflichen, öffentlich zugänglichen Daten im Internet zu dulden. In der Abwägung wurde das Recht zur freien Meinungsäußerung im Verhältnis zum dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung des Gewerbetreibenden als höherrangig angesehen, sodass laut dem Bundesgerichtshof kein Anspruch auf Unterlassung entsteht (BGH, Urteil vom 23.06.2009 - VI ZR 196/08 – spickmich.de).
Dies gilt aber nicht für private Daten, Daten die nicht veröffentlicht wurden und Logos bzw. Fotos, die speziell urheberrechtlich/markenrechtlich geschützt sind.

Das Zitieren von Texten ohne Quellenangabe ist nur dann keine Urheberrechtsverletzung, wenn eine gewisse Schöpfungshöhe überschritten wird. Ich würde jedoch, da es sich um einen schwammigen Begriff handelt, unter den text einfach schreiben: Quelle: Website Firma xy

Damit gehen Sie Problemen aus dem Weg und sichern sich damit ab. Zudem haften Sie nicht für falsche Inhalte (z.B: Öffnungszeiten etc.)., da Sie die Quelle benannt haben.




Ich hoffe, Ihre Frage verständlich beantwortet zu haben und bedanke mich für das entgegengebrachte Vertrauen. Bei Unklarheiten können Sie die kostenlose Nachfragefunktion benutzen.

Mit freundlichen Grüßen

Rückfrage vom Fragesteller 04.04.2020 | 13:01

Sehr geehrte Frau Dr. Seiter,

vielen Dank für Ihre schnelle Antwort!

Heißt das, dass ich die Internetseite und den Namen der Firma nicht veröffentlichen darf, wenn Bestandteile markenrechtlich geschützt sind?
Darf ich zum Beispiel den Firmennamen ‘Aral’ oder die URL ‘www.aral.de’ nicht anzeigen, wenn wir davon ausgehen, dass der Name ‘Aral’ markenrechtlich geschützt ist?
Sollte ich, um diesem Problem aus dem Weg zu gehen, einfach schreiben: "Alle Rechte liegen bei der gennanten Firma"?
Verstehe ich Sie richtig, dass das Veröffentlichen der Telefonnummer / Emailadresse kein Problem ist weil, die Daten öffentlich auf der Website der Firma angezeigt werden?

Vielen Dank im Voraus!
Mit freundlichen Grüßen

Antwort auf die Rückfrage vom Anwalt 04.04.2020 | 14:18

Ich hatte mich leider vertippt, oben musste es richtig heissen: "Das Zitieren von Texten ohne Quellenangabe ist nur dann eine Urheberrechtsverletzung, wenn eine gewisse Schöpfungshöhe überschritten wird."

Firmen wie A...., Sh.... etc. dürfen Sie nicht nennen. Da greift der Markenschutz und Abmahnungen sind möglich (dies wurde bereits z.B. bei Ebayverkäufen gemacht, wenn ein bestimmter Name in der Überschrift auftauchte, obwohl das Produkt von der Firma war).

Bei der Emailadresse wäre ich wieder vorsichtig, da dort auch ein Name vorhanden ist.

Daher mein Tip: Wenn Sie schon so eine tolle Idee haben, dann fragen Sie doch die Firmen, die wären sicher begeistert dabei und erlauben das sicher kurzfristig.

Viel Erfolg und P.S. uns dürfen Sie benennen ;-)



Bewertung des Fragestellers 04.04.2020 | 15:28

Hat Ihnen der Anwalt weitergeholfen?

Wie verständlich war der Anwalt?

Wie ausführlich war die Arbeit?

Wie freundlich war der Anwalt?

Empfehlen Sie diesen Anwalt weiter?

"Vielen Dank für Ihre Arbeit. Ich werde Sie weiterempfehlen!
Ihre Arbeit hat mir sehr geholfen!"
Stellungnahme vom Anwalt:
Das freut mich sehr! Bleiben Sie gesund!
FRAGESTELLER 04.04.2020 5/5,0
Durchschnittliche Anwaltsbewertungen:
4,6 von 5 Sternen
(basierend auf 76243 Bewertungen)
Aktuelle Bewertungen
5,0/5,0
Super Anwalt! Prägnante, verständliche Bewertung der Situation und auf alle Nachfragen zur vollsten Zufriedenheit eingegangen. So wünscht man sich das! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Hervorragende und ausführliche Antwort, sowohl bei der ersten als auch bei der Rückfrage. Vielen vielen Dank! ...
FRAGESTELLER
5,0/5,0
Sehr gut. Insbesondere seine für mich tröstliche Bemerkung zu Frauen. Ich glaube, ich bin auf eine teure und störanfällige hereingefallen ...
FRAGESTELLER